• Schweinemastanlage der Firma Weilepp in Rastenberg im thüringischen Landkreis Sömmerda.
    Schweinemastanlage der Firma Weilepp in Rastenberg im thüringischen Landkreis Sömmerda. (Bild: Filip Lachmann)
  • Wellness für Schweine: Eine 40 Zentimeter dicke Tiefstrohschicht sorgt für einen behaglichen Untergrund.
    Wellness für Schweine: Eine 40 Zentimeter dicke Tiefstrohschicht sorgt für einen behaglichen Untergrund. (Bild: Filip Lachmann)
  • Die Nachfrage nach ihren Strohschweinen übersteigt bereits jetzt die Kapazitäten: Steffen (links) und Udo Weilepp wollen die Zahl der Mastplätze dennoch nicht erweitern.
    Die Nachfrage nach ihren Strohschweinen übersteigt bereits jetzt die Kapazitäten: Steffen (links) und Udo Weilepp wollen die Zahl der Mastplätze dennoch nicht erweitern. (Bild: Filip Lachmann)
  • Es gibt 18 Buchten mit maximal 30 Schweinen.
    Es gibt 18 Buchten mit maximal 30 Schweinen. (Bild: Filip Lachmann)
  • Der Weg ins Freie: Durch eine Schwingtür gelangen die Mastschweine jederzeit nach Lust und Laune in den überdachten Außenbereich, der zu jeder Bucht gehört.
    Der Weg ins Freie: Durch eine Schwingtür gelangen die Mastschweine jederzeit nach Lust und Laune in den überdachten Außenbereich, der zu jeder Bucht gehört. (Bild: Filip Lachmann)
  • Der Außenbereich dient den Tieren hauptsächlich zum Koten.
    Der Außenbereich dient den Tieren hauptsächlich zum Koten. (Bild: Filip Lachmann)
  • Die Belüftung des Stalls erfolgt über Öffnungen im Lichtfirst.
    Die Belüftung des Stalls erfolgt über Öffnungen im Lichtfirst. (Bild: Filip Lachmann)
  • Die Belüftung des Stall erfolgt ebenso über Öffnungen in den Seitenwänden.
    Die Belüftung des Stall erfolgt ebenso über Öffnungen in den Seitenwänden. (Bild: Filip Lachmann)
  • Spezialnetze gegen Wind und Sonneneinstrahlung.
    Spezialnetze gegen Wind und Sonneneinstrahlung. (Bild: Filip Lachmann)