• Fleischermeister und Fleischsommelier Dirk Rösken bei seinen "Schwäbisch-Hällischen".
    Fleischermeister und Fleischsommelier Dirk Rösken bei seinen "Schwäbisch-Hällischen". (Bild: Rösken)
  • Kotelett von der eigenen Herde.
    Kotelett von der eigenen Herde. (Bild: Kurt Lehmkuhl)
  • Dirk Rösken achtet auf seine Tiere.
    Dirk Rösken achtet auf seine Tiere. (Bild: Kurt Lehmkuhl)
  • Schweine in Weidehaltung.
    Schweine in Weidehaltung. (Bild: Kurt Lehmkuhl)
  • Legte seine Meisterprüfung 1995 an der Bayerischen Fleischerschule in Landshut ab und bildete sich 2017 zum Fleischsommelier an der Fleischschule Ausgburg fort.
    Legte seine Meisterprüfung 1995 an der Bayerischen Fleischerschule in Landshut ab und bildete sich 2017 zum Fleischsommelier an der Fleischschule Ausgburg fort. (Bild: Kurt Lehmkuhl)
  • Die Schwäbisch-Hällischen beim Suhlen im Schlamm.
    Die Schwäbisch-Hällischen beim Suhlen im Schlamm. (Bild: Kurt Lehmkuhl)
  • Nach vier Jahren Aufbauarbeit der eigenen Herde ist Dirk Rösken inzwischen mit der Fleischqualität zufrieden, bei der er in Personalunion als Züchter, Meister und Sommelier extrem hohe Maßstäbe anlegt.
    Nach vier Jahren Aufbauarbeit der eigenen Herde ist Dirk Rösken inzwischen mit der Fleischqualität zufrieden, bei der er in Personalunion als Züchter, Meister und Sommelier extrem hohe Maßstäbe anlegt. (Bild: Kurt Lehmkuhl)
  • Nach vier Jahren Aufbauarbeit der eigenen Herde ist Dirk Rösken inzwischen mit der Fleischqualität zufrieden, bei der er in Personalunion als Züchter, Meister und Sommelier extrem hohe Maßstäbe anlegt.
    Nach vier Jahren Aufbauarbeit der eigenen Herde ist Dirk Rösken inzwischen mit der Fleischqualität zufrieden, bei der er in Personalunion als Züchter, Meister und Sommelier extrem hohe Maßstäbe anlegt. (Bild: Kurt Lehmkuhl)