• Oliver Winter (links) und Georg Sostmann (rechts) mit ihrem Team in Küche und Service.
    Oliver Winter (links) und Georg Sostmann (rechts) mit ihrem Team in Küche und Service. (Bild: Meat Market)
  • Das Logo des Meat Market
    Das Logo des Meat Market (Bild: Meat Market)
  • Im Meat Market werden die 200 bis 300 Gramm Portionen Fleisch ausschließlich auf dem Grill zubereitet.
    Im Meat Market werden die 200 bis 300 Gramm Portionen Fleisch ausschließlich auf dem Grill zubereitet. (Bild: Meat Market)
  • Oliver Winter zeigt auf den QR-Code-Scanner. Hier können die Kunden alle Informationen zur Herkunft der Tiere, ihrer Aufzucht und Fütterung sowie das Schlachtdatum und die Reifezeit des Fleischs am Display ablesen.
    Oliver Winter zeigt auf den QR-Code-Scanner. Hier können die Kunden alle Informationen zur Herkunft der Tiere, ihrer Aufzucht und Fütterung sowie das Schlachtdatum und die Reifezeit des Fleischs am Display ablesen. (Bild: Silke Liebig-Braunholz)
  • Im Restaurant des Meat Market finden 36 Personen Platz. Über den Tischen sind Fotos der Farmen zu sehen, von denen das Fleisch bezogen wird.
    Im Restaurant des Meat Market finden 36 Personen Platz. Über den Tischen sind Fotos der Farmen zu sehen, von denen das Fleisch bezogen wird. (Bild: Silke Liebig-Braunholz)
  • Georg Sostmann (links) und Oliver Winter im Restaurant ihres neu eröffneten Meat Markets.
    Georg Sostmann (links) und Oliver Winter im Restaurant ihres neu eröffneten Meat Markets. (Bild: Silke Liebig-Braunholz)
  • Die Fleischstücke der einzelnen Farmen werden jeweils in einer Vitrine ausgestellt und direkt zum Verkauf angeboten. Der Gast kann die Stücke nach Marmorieren und Fettgehalt vergleichen, wählt dann aus und kann das Fleischstück entweder mitnehmen oder direkt im Meat Market verzehren.
    Die Fleischstücke der einzelnen Farmen werden jeweils in einer Vitrine ausgestellt und direkt zum Verkauf angeboten. Der Gast kann die Stücke nach Marmorieren und Fettgehalt vergleichen, wählt dann aus und kann das Fleischstück entweder mitnehmen oder direkt im Meat Market verzehren. (Bild: Silke Liebig-Braunholz)
  • Ein Rib-Eye am Stück vom irischen Rind gibt es im Meat Market für 84,70 Euro pro Kilo außer Haus und für 94,20 Euro beim Verzehr im Meat Market.
    Ein Rib-Eye am Stück vom irischen Rind gibt es im Meat Market für 84,70 Euro pro Kilo außer Haus und für 94,20 Euro beim Verzehr im Meat Market. (Bild: Silke Liebig-Braunholz)
  • Feine Weine zum hochwertigen Fleisch können direkt neben den Vitrinen ausgewählt werden.
    Feine Weine zum hochwertigen Fleisch können direkt neben den Vitrinen ausgewählt werden. (Bild: Silke Liebig-Braunholz)
  • Filetspitzen vom Lamm mit Brot von Bäcker Gaues, Kräuterbutter und einem Salat.
    Filetspitzen vom Lamm mit Brot von Bäcker Gaues, Kräuterbutter und einem Salat. (Bild: Silke Liebig-Braunholz)
  • Die kleine Küche mit dem Grill.
    Die kleine Küche mit dem Grill. (Bild: Silke Liebig-Braunholz)
  • Der handgeschnittene Tatar mit Perlzwiebeln und Meerrettich ist nach Aussagen der Crew schon jetzt der Renner.
    Der handgeschnittene Tatar mit Perlzwiebeln und Meerrettich ist nach Aussagen der Crew schon jetzt der Renner. (Bild: Silke Liebig-Braunholz)
  • Filialleiter, Koch und Metzger Nicolas Limbach (links) mit seinem Koch Marcos Mendes am Grill.
    Filialleiter, Koch und Metzger Nicolas Limbach (links) mit seinem Koch Marcos Mendes am Grill. (Bild: Silke Liebig-Braunholz)
  • Der Meat Market mit seinen 36 Sitzplätzen ist schon jetzt ein beliebter Treffpunkt für Fleischliebhaber.
    Der Meat Market mit seinen 36 Sitzplätzen ist schon jetzt ein beliebter Treffpunkt für Fleischliebhaber. (Bild: Silke Liebig-Braunholz)