• Der Parmaschinken ist nur echt mit der fünfzackigen Krone der Herzöge.
    Der Parmaschinken ist nur echt mit der fünfzackigen Krone der Herzöge. (Bild: si)
  • "La Prociutteria" in Parma, ein El Dorado für Genießer.
    "La Prociutteria" in Parma, ein El Dorado für Genießer. (Bild: si)
  • Neben den berühmten Schinken der Region gibt es hier auch eine große Auswahl an Culatello, Salame und Parmesan-Käse.
    Neben den berühmten Schinken der Region gibt es hier auch eine große Auswahl an Culatello, Salame und Parmesan-Käse. (Bild: si)
  • Die Küche empfiehlt ...
    Die Küche empfiehlt ... (Bild: si)
  • Neben den berühmten Schinken der Region gibt es hier auch eine große Auswahl an Culatello, Salame und Parmesan-Käse.
    Neben den berühmten Schinken der Region gibt es hier auch eine große Auswahl an Culatello, Salame und Parmesan-Käse. (Bild: si)
  • Einkaufen ist hier ein echtes Erlebnis.
    Einkaufen ist hier ein echtes Erlebnis. (Bild: si)
  • Am besten schmeckt der Parmaschinken hauchdünn aufgeschnitten.
    Am besten schmeckt der Parmaschinken hauchdünn aufgeschnitten. (Bild: si)
  • Wir sind zu Gast bei Tanara Giancarlo Spa in Parma und schauen uns an, wie der aromatische Schinken entsteht.
    Wir sind zu Gast bei Tanara Giancarlo Spa in Parma und schauen uns an, wie der aromatische Schinken entsteht. (Bild: si)
  • Gesalzen kommen die frischen Schweineschlegel zu einem einwöchigen „Zwischenstopp“  in kühle Lagerräume, dann wird nachgesalzen.
    Gesalzen kommen die frischen Schweineschlegel zu einem einwöchigen „Zwischenstopp“ in kühle Lagerräume, dann wird nachgesalzen. (Bild: si)
  • Nach zwei bis drei Monaten wird das Salz abgewaschen, jetzt beginnt die Reifung.
    Nach zwei bis drei Monaten wird das Salz abgewaschen, jetzt beginnt die Reifung. (Bild: si)
  • Italien und speziell die Region um Parma – beeinflusst durch den nahen Apennin – sind ein Paradies für luftgetrocknete Spezialitäten.
    Italien und speziell die Region um Parma – beeinflusst durch den nahen Apennin – sind ein Paradies für luftgetrocknete Spezialitäten. (Bild: si)
  • Man merkt ihm die Leidenschaft für die luftgetrocknete Spezialität sofort an: Paolo Tanara, der das Familienunternehmen Tanara Giancarlo Spa in Parma führt.
    Man merkt ihm die Leidenschaft für die luftgetrocknete Spezialität sofort an: Paolo Tanara, der das Familienunternehmen Tanara Giancarlo Spa in Parma führt. (Bild: si)
  • Nach Abschluss der Prozedur ist der Schinken etwa ein Drittel leichter als vorher.
    Nach Abschluss der Prozedur ist der Schinken etwa ein Drittel leichter als vorher. (Bild: si)
  • Der Schinken lagert in speziellen Reifehallen mit langen, gegenüberliegenden Fenstern.
    Der Schinken lagert in speziellen Reifehallen mit langen, gegenüberliegenden Fenstern. (Bild: si)
  • Um den Schinken nicht zu stark auszutrocknen, wird die Fleischseite im Laufe der Lufttrocknung mit einer speziellen Paste aus Schmalz und Salz bestrichen.
    Um den Schinken nicht zu stark auszutrocknen, wird die Fleischseite im Laufe der Lufttrocknung mit einer speziellen Paste aus Schmalz und Salz bestrichen. (Bild: si)
  • Mindestens zwölf Monate muss ein Parmaschinken am Knochen reifen. Dieses Prachtexemplar hatte sogar 18 Monate Zeit, sein Aroma zu entfalten.
    Mindestens zwölf Monate muss ein Parmaschinken am Knochen reifen. Dieses Prachtexemplar hatte sogar 18 Monate Zeit, sein Aroma zu entfalten. (Bild: si)