Forum der Fleischwirtschaft Nachhaltigkeit leben – Verantwortung zeigen

Freitag, 21. April 2017
Das Forum der Fleischwirtschaft diskutiert aktuelle Themenstellungen. 2016 rückte die Veranstaltung das Trendthema Veggie in den Fokus.
Foto: Hermann Pentermann
Das Forum der Fleischwirtschaft diskutiert aktuelle Themenstellungen. 2016 rückte die Veranstaltung das Trendthema Veggie in den Fokus.
Themenseiten zu diesem Artikel:

Nachhaltigkeit


Am 21. und 22. Juni 2017 veranstalten die FLEISCHWIRTSCHAFT und die afz - allgemeine fleischer zeitung das „Forum der Fleischwirtschaft“ in Osnabrück zum Thema: „Nachhaltigkeit leben, Verantwortung zeigen – Damit Fleisch eine Zukunft hat“.
Von einer starken Branche wird erwartet, dass sie Verantwortung übernimmt: für Produkt und Mitarbeiter sowieso und erst recht für Gesellschaft und Umwelt. Diesen emotionalen Werten kommt im Marketing für Lebensmittel vom Tier eine herausgehobene Bedeutung zu.

In der Kommunikation übernehmen entsprechend die Themen rund um Nachhaltigkeit eine zunehmend wichtige Rolle ein – bei der Unternehmensphilosophie und der Markenstrategie. Die Akteure versuchen, Ordnung ins Durcheinander der Nachhaltigkeitsanstrengungen zu bringen. Dabei ist der Weg das Ziel. Und um sich nicht zu verlaufen, empfiehlt sich gerade beim Thema Nachhaltigkeit die Konzentration auf die Kernkompetenz. Es ist also legitim und sogar sinnvoll für den Unternehmer, sich entlang der Wertschöpfungskette auf die unternehmensindividuellen Hot-Spots zu konzentrieren.
Das „Forum der Fleischwirtschaft“ will für die praktische Umsetzung Impulse geben, Erfahrungen vermitteln und Nachhaltigkeit greifbarer machen.

Referenten und Themen

Das große Ganze

+ Grün denken: Wie das Drei-Säulen-Modell „Ökologie, Ökonomie und Soziales“ in der Fleischbranche Fuß fassen kann. Dr. Axel Kölle, ZNU Zentrum für nachhaltige Unternehmensführung (Universität Witten/Herdecke)

+ Grün handeln: Wie eine regionale Initiative zur Keimzelle einer Bewegung wird. Stefanie Sabet, Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie e.V. (Berlin)

Strategische Spielräume

+ Zeichen setzen: Nachhaltig Wirtschaften ist ein komplexes strategisches Unternehmensziel. Dr. Ingo Stryck, Wiesenhof (Visbek)

+ Zukunft gestalten: Wie eine ressourcenschonende Produktion die Wirtschaftlichkeit voranbringt. Tobias Metten, Metten Fleischwaren (Finnentrop)

Innovationsmotor Technologie

+ Öko bilanzieren: Methodik und Nutzen von Life Cycle Assessments für Fleischwaren. Dr. Stefan Irmscher, Deutsches Institut für Lebensmitteltechnik (Quakenbrück)

+ Energie sparen: Fleisch alternativ in Sekunden garen dank Ohmscher Erhitzung. Dr. Nino Terjung, DIL Deutsches Institut für Lebensmitteltechnik (Quakenbrück)

Erfolgsfaktor Mensch

+ Neue Arbeitswelt: Was ein Unternehmen zu einem fairen Arbeitgeber und Partner macht. Dr. Gerald Otto, Böseler Goldschmaus (Garrel)

+ Moralischer Markt: Ehrlichkeit, Authentizität und soziales Engagement sind Investitionen in die Zukunftsfähigkeit. Bert Mutsaers, Bedford Fleischwaren (Osnabrück)

Am Vortag, 21. Juni 2017, gibt es die Gelegenheit, von 16:00 bis 17:30 Uhr das Avo-Gewürzwerk in Belm zu besichtigen. Ab 20:00 Uhr laden die Veranstalter in die Hausbrauerei Rampendahl ein.

Info & Anmeldung

Alle Details finden Sie hier.

Impressionen aus dem Vorjahr

Forum der Fleischwirtschaft 2016:
- Veggie - Monsterwelle oder Flaute
- Bildergalerie

Das könnte Sie auch interessieren
stats