Imagewerbung Wo kaufen Lokalpatrioten?

Freitag, 16. Dezember 2016
Foto: LIV

Wieder ein zeitloses Motto hat sich der Fleischerverband Nordrhein-Westfalen für die jüngste Folge seiner Imagekampagne ausgedacht. Der Slogan soll den Lokalpatriotismus der Kunden zugleich wecken und stärken: „Kauf im Ort! Das Fleischer-Fachgeschäft. Damit Gutes bleibt.“

Kaum war die erste Ankündigung per Newsletter raus, fing das Fax in der Geschäftsstelle an zu rattern und spuckte die ersten Bestellungen aus. Innerhalb weniger Tage wurden bereits 110 Werbemittelpakete abgerufen, berichtet Christian Deppe, der für die Kampagne zuständig ist. Eine Innung orderte gleich für jedes Mitglied ein Set, so dass auf einen Schlag 42 Betriebe versorgt werden konnten. „Dieses positive Feedback zeigt auffällig, dass wir damit den richtigen Nerv getroffen haben“, freut sich Deppe.

Auf das Thema stieß der Unternehmensberater des Landesverbands bei der Betreuung eines Mitgliedsbetriebs. Und weil ohnehin zum Jahresende eine weitere Plakat-Aktion geplant war, wurde kurzentschlossen dieser Sachverhalt zum Motto erklärt. Das soll nach den Worten von Deppe die Kunden der Fachgeschäfte in ihrem Einkaufsverhalten bestärken, ihnen aber auch gleichzeitig vor Augen führen, wie wichtig eine ortsnahe Versorgung ist.

Foto: LIV
Auch wenn der Slogan völlig terminneutral daherkommt, ist der Zeitpunkt für seinen ersten Einsatz gut gewählt. Denn gerade jetzt in der Vorweihnachtszeit kommen neben den treuen Stammkunden auch etliche der übers Jahr abtrünnigen Käufer in die Läden.

Und gerade ihnen könnte die plakative Aufforderung mitsamt der Erklärung „Damit Gutes bleibt“ einen sanften und doch nötigen Anstoß geben, die Wahl der Einkaufsstätte grundsätzlich zu überdenken. Und weil sich im Festtagsgeschäft die Wartezeiten an der Theke nie ganz vermeiden lassen, kommt ein solcher Prozess bestenfalls schon beim Betrachten des Plakats in Gang. Und als probates Mittel zur Erinnerung daran steckt schließlich noch ein Flyer in der Einkaufstüte.

Drei Plakate im DIN-A3- und 150 identisch gestaltete Flyer im DIN-A5-Format sind Bestandteil des Werbemittelpakets, das der Verband über seine Service-Gesellschaft zum Preis von 19,33 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer verschickt; Versandkosten werden nicht berechnet. Wer ein Paket gekauft hat, dem wird bei Bedarf auch die Datei für die digitale Werbung zur Verfügung gestellt.
„Unser Motto soll die Stammkunden in ihren Einkaufsverhalten bestärken und den anderen einen Denkanstoß geben.“
Christian Deppe, Fleischerverband NRW
Wie bei den vorherigen Kampagnen geben die Nordrhein-Westfalen die Poster und Handzettel auch diesmal an Betriebe außerhalb ihres Einzugsbereichs ab. Voraussetzung ist allerdings, dass der jeweilige Besteller zum Führen der f-Marke berechtigt ist.

Denn die Marke ist ein zentrales Element des Motivs. „Über die Gestaltung haben wir uns viele Gedanken gemacht“, erklärt Deppe das Zusammenfügen von mehreren Bild-Modulen. Sie zeigen Teilaspekte der im Handwerk typischen Arbeiten samt der Menschen und – ganz wichtig – deren Hände. Deppe: „Das Poster guckt den Kunden ins Gesicht und holt sich die Aufmerksamkeit.“

Weblink zum Fleischerverband Nordrhein-Westfalen

Das könnte Sie auch interessieren
stats