Rudolf-Kunze-PR-Preis Meister der PR-Arbeit

Dienstag, 06. September 2016
Die Jury des Rudolf-Kunze-PR-Preis (von links): DFV-Vizepräsident Michael Durst, Karl-Heinz Stier, Dr. Klaus Viedebantt, Renate Kühlcke und DFV-Hauptgeschäftsführer Martin Fuchs.
Foto: DFV
Die Jury des Rudolf-Kunze-PR-Preis (von links): DFV-Vizepräsident Michael Durst, Karl-Heinz Stier, Dr. Klaus Viedebantt, Renate Kühlcke und DFV-Hauptgeschäftsführer Martin Fuchs.

Rudolf-Kunze-PR-Preis 2016 geht an die Innungen Ahrweiler, Hofgeismar-Wolfhagen und Ulm-Alb-Donau. Die Metzgerei Moser aus Landsberg am Lech gewinnt den afz-Aktionspreis.

Kreativität, Gemeinschaftssinn und Engagement – nicht das Werbebudget – entscheiden über eine erfolgreiche Öffentlichkeitsarbeit und damit über den Erfolg beim Rudolf-Kunze-PR-Preis, den der Deutsche Fleischer-Verband und die Wirtschaftsförderungsgesellschaft des Fleischerhandwerks seit über 30 Jahren ausschreiben.

Das „Bestes Gesamtkonzept“ legte die Innung Hofgeismar-Wolfhagen stellvertretend für die sechs Innungen Nordhessens – Hersfeld-Rotenburg, Kassel, Hofgeismar-Wolfhagen, Schwalm-Eder, Waldeck-Frankenberg und Werra-Meißner – vor. Die gemeinsam professionell umgesetzte 1. Blut- und Leberwurstmeisterschaft fand ein beeindruckendes Medienecho und schloss an den Erfolg der Ahle Worscht Meisterschaft an.

Sieger in der Kategorie „beste f-Marken-Präsentation“ wurde die Innung des Kreises Ahrweiler mit Aktionen rund um das 200. Innungsjubiläum. Die extra kreierte AW-Wurst nach Art einer Brühwurst schmeckte nicht nur den Kunden der f-Geschäfte, sondern auch den Journalisten. Der längste Leberkäse der Welt bescherte schließlich der Innung Ulm-Alb-Donau nicht nur den Eintrag ins Guinness-Buch der Rekorde, sondern auch den Preis für die „beste Einzelaktion“. Der für den Erhalt des Ulmer Münsters gespendete Erlös brachte weitere Medienpluspunkte.

Mehr zum Thema

Fachkräftesicherung Scharfes Profil schafft Kräfte ran

Ebenso traditionell wie der PR-Preis ist der von der afz vergebene Aktionspreis für Fleischer-Fachgeschäfte, der an die Metzgerei Michael Moser in Landsberg am Lech geht. Mit seiner originellen Mannschaftsbroschüre zur EM 2016 gestattet der Betrieb einen sehr persönlichen Blick hinter die Kulissen und zeigt Mitarbeiter sowie Lieferanten als stolze Spieler im Moser-Team.

Das könnte Sie auch interessieren
stats