Personalmanagement Zukunft durch Verantwortlichkeit

Freitag, 27. Februar 2015
Foto: Esser

Mit ihren umfangreichen PR-Maßnahmen beeindruckte Karl-Heinz Esser aus Erkelenz die Jury bei der Auswertung der Bewerbungsunterlagen im Wettbewerb „Fit für Azubis 2014“.
Seit 1979 bildet Esser junge Leute zu Fleischerei-Fachverkäufern und Fleischern aus. Im vergangenen Jahr waren es 31 künftige Nachwuchskräfte, denn eines der Ziele des Chefs ist es, nicht nur Wissen zu vermitteln, sondern die Azubis nach erfolgreich bestandener Prüfung im Unternehmen zu halten.

Dabei ist es durchaus legitim, mit einem finanziellen Anreiz zu locken: Anstelle des Einstiegsgehalts im ersten Berufsjahr bezahlt Esser gleich im Anschluss an die Lehre den Tarif des dritten Berufsjahrs. Seine Vision ist es aber auch, das Image der fleischerhandwerklichen Berufsbilder zu verbessern.

Um zuerst einmal Auszubildende zu gewinnen, bietet der Betrieb Schülerpraktika in Verkauf und Produktion an. Esser steht überdies mit allen Schulen im Kreis in Kontakt, und unterhält mit der Städtischen Hauptschule Hückelhoven II einen unbefristeten Kooperationsvertrag, in dem Betriebsbesichtigungen, die Vorstellung der Berufsprofile durch die Lehrlinge, Expertenauftritte in Schule und Unterricht sowie das Angebot von Praktikumsstellen festgeschrieben sind. Die Partner – Schule und Ausbilder – streben dabei an, dass sich die kooperativen Maßnahmen in einer jährlichen Routine wiederholen.

Mit Hilfe selbst gestalteter, die jugendliche Zielgruppe ansprechende Werbemittel wie Flyer, Fahnen und Plakate sowie durch Radiospots, Zeitungsanzeigen und Werbung im Stadtkalender macht das Unternehmen zusätzlich auf sein Ausbildungsplatzangebot aufmerksam.

Wer bei Esser lernt, darf selbstständig arbeiten: In diesem einzigartigen Projekt der Talententwicklung führen die Azubis eine Filiale der Fleischerei eigenverantwortlich (afz 2/2012). Darauf weist der Schriftzug an der Fensterfront hin: „Willkommen bei den Esser Auszubildenden“. Die regionale Presse berichtete über das Thema ausführlich in Text und Bild.

Und als die Heinsberger Rostbratwurst, hergestellt nach einer 100 Jahre alten Rezeptur, vorgestellt und von den Heinsberger Innungsbetrieben als neues Produkt eingeführt wurde, waren die Azubis ebenfalls mit von der Partie. Sie unterstützten die Aktion mit passenden Werbeaktivitäten.

Ein umfangreiches Seminarprogramm unterstützt die Esser-Lehrlinge während ihrer gesamten Ausbildung: Plattenlegekurse, Verkaufsschulungen und eine intensive Prüfungsvorbereitung bringen reichlich Erfolg. Die Maßnahmen führten dazu, dass aus dem Fachgeschäft seit 2008 insgesamt fünf Innungssieger bei den Fleischern, drei Innungssieger bei den Verkäuferinnen, ein Kammersieger und ein dritter Landessieger bei den Fleischern hervorgegangen sind. Wer sich besonders anstrengt, der wird auch belohnt: Wer seine Ausbildung als Innungssieger beendet, bekommt vom Chef eine Woche Mallorca-Urlaub spendiert.

(Bild: Quelle: Screenshot)
Weblink: www.wurst-esser.de

Infos zu den Berufen im Fleischerhandwerk:

- Nachwuchsportal
- facebook-Seite
- DFV YouTube-Kanal
Das könnte Sie auch interessieren
stats