Frische Forum Fleisch Steuerzahler sollen mehr Tierwohl finanzieren

Dienstag, 23. Januar 2018
Prof. Dr. Folkhard Isermeyer, Präsident des Thünen-Instituts.
Foto: Felix Holland
Prof. Dr. Folkhard Isermeyer, Präsident des Thünen-Instituts.

Wollen wir einzelne Wellness-Oasen für Schweine oder eine flächendeckend artgerechte Tierhaltung? Die Politik muss sich endlich entscheiden.
Das forderte Prof. Dr. Folkhard Isermeyer vom Thünen-Institut beim Frische Forum Fleisch der afz. Ein staatliches Tierwohllabel fliege uns in zwei, drei Jahren wieder um die Ohren, weil der Fortschritt gering bleibe. Die Frage der Finanzierung hat der Agrarökonom für sich bereits gelöst: Rauf mit der Mehrwertsteuer auf Fleisch.

Wie wir die landwirtschaftliche Nutztierhaltung in die Zukunft führen – der Gedanke beschäftigt auch die Fleischwirtschaft. Grund genug für afz und ihren Schwestertitel „Fleischwirtschaft“, dem Thema beim Frische Forum Fleisch am Eröffnungstag der Grünen Woche in Berlin nachzuspüren: Welche Anforderungen stellt die Gesellschaft, welche Ansätze gibt es in der Landwirtschaft? Und wer bezahlt das Ganze?

Mehr dazu lesen Sie in der afz - allgemeine fleischer zeitung 5/2018. Hier Ausgabe bestellen.
Das könnte Sie auch interessieren
stats