Handel mit Rindfleisch USA sperren Brasilien

Freitag, 30. Juni 2017
Jamie L. Whitten Federal Building - der Sitz des US-amerikanischen Landwirtschaftsministeriums in Washington, D.C.
Foto: USDA / Lance Cheung
Jamie L. Whitten Federal Building - der Sitz des US-amerikanischen Landwirtschaftsministeriums in Washington, D.C.
Themenseiten zu diesem Artikel:

Brasilien USA Rindfleisch


Schlechte Ergebnisse in den Einfuhrkontrollen bekräftigten die Hygienebedenken - Importstopp bis zur Umsetzung ausreichender Sicherheitsmaßnahmen - Brasilien will Kontrollen verstärken - Branchenverband gibt Probleme mit der Fleischqualität zu - EU bekräftigt ihre Drohung.
Der jüngste Gammelfleischskandal in Brasilien zieht für das Land weitere Konsequenzen auf dem globalen Markt nach sich: Jetzt haben die USA

Cookies

Sie müssen Cookies erlauben, um unseren Dienst nutzen zu können.

stats