Viehhandel in Indien Verbot sorgt für Unruhe

Sonntag, 04. Juni 2017
Regierungsgebäude in Neu Delhi.
Foto: Dieter Schütz / pixelio.de
Regierungsgebäude in Neu Delhi.
Themenseiten zu diesem Artikel:

Indien


Neues Gesetz soll Verkauf von Büffeln und Kühen auf Lebendmärkten drastisch einschränken - Mehr Auflagen für Handelsplätze - Fleischindustrie sieht Bezugsquelle für Vieh gefährdet - Marktstillstand befürchtet - Regierung betont Fokus auf Tierwohl - Eingriff in Handel für Schlachtereien nicht vorgesehen.
Nachdem die indische Regierung Ende Mai schärfere Regeln zum Handelsverbot mit Schlachtvieh angekündigt hat, haben einige Bundesstaaten dami

Cookies

Sie müssen Cookies erlauben, um unseren Dienst nutzen zu können.

stats