Konsumverhalten Essen ist die neue Politik

Dienstag, 24. Mai 2016
Im wachsenden Außer-Haus-Markt Segment werden auch mehr vegane Snacks für die Zwischendurchmahlzeit angeboten.
Foto: Jörg Brinckheger / pixelio.de
Im wachsenden Außer-Haus-Markt Segment werden auch mehr vegane Snacks für die Zwischendurchmahlzeit angeboten.

Vegetarisch, vegan, paleo – zurzeit breiten sich gleich mehrere Ernährungsstile in der Gesellschaft aus. Dabei geht es längst nicht mehr um die bloße Nahrungsaufnahme: Essen und der bewusste Verzicht werden heute schnell zu einem gesellschaftlichen Statement.

Nahrungsmittel dienen heutzutage als Identitätsausweis, auf dem Höhepunkt des Überflusses machen wir uns Gedanken über den Verzicht. Mit diesen Worten eröffnete Stephan Becker-Sonnenschein vom Verein „Die Lebensmittelwirtschaft“ zuletzt einen Pressetermin zum Thema „Essen ist die neue Politik“ in Berlin. Vertreter der Lebensmittelindustrie, der veganen Szene und Wissenschaftler kamen hier zusammen.

Prof. Dr. Jana Rückert John, Dozentin für Soziologie des Essens an der Hochschule Fulda, veranschaulichte beispielsweise, dass es in Deutschland zwar 8,7 Mio. Vegetarier und Veganer gebe, dieser Trend allerdings kaum von wirtschaftlicher Bedeutung sei. Sie betrachtet den Veganismus dabei nicht nur als Ernährungs-, sondern auch als Lebensstil und Identitätsprojekt, wodurch man sich klar zu anderen gesellschaftlichen Gruppen abgrenze.

Gesundheitlich betrachtet sei sowohl tierisches wie auch pflanzliches Eiweiß für den Menschen geeignet, verdeutlichte Prof. Dr. Andreas Pfeiffer von der Charité in Berlin. Allerdings sei mit zunehmendem Alter eine erhöhte Proteinzufuhr nötig. Und die sei rein pflanzlich nur schwer zu realisieren.

Die vegane Ernährung ordneten die Podiumsteilnehmer klar als Trend der Besserverdiener ein. Vegane Produkte sollten zudem nicht als Ersatz, sondern als Ergänzung in einem sich stetig weiterentwickelnden Sortiment an Lebensmitteln gesehen werden. Über die Auswahl entscheide schließlich immer der Geschmack.

Lesen Sie dazu auch den Kommentar "Perfektes Angebot für exklusive Wünsche" von Sandra Sieler.

Das könnte Sie auch interessieren
stats