Acrylamid EU legt schärfere Gangart ein

Freitag, 21. Juli 2017
Weniger Acrylamid in frittierten, gebackenen und gebratenen Produkten: Ziel einer neuen EU-Verordnung.
Foto: Timo Klostermeier/pixelio.de
Weniger Acrylamid in frittierten, gebackenen und gebratenen Produkten: Ziel einer neuen EU-Verordnung.

Acrylamid gehört zu den Stoffen im Essen, die im dringenden Verdacht stehen, das Krebsrisiko zu erhöhen. Es findet sich in Produkten wie Pommes Frites, Chips oder Knäckebrot und entsteht beim Rösten, Backen, Grillen und Frittieren.
Jetzt schlägt die EU eine schärfere Gangart ein und hat neue Vorgaben für Lebensmittelhersteller, Bäckereien und Gastronomie auf d

Cookies

Sie müssen Cookies erlauben, um unseren Dienst nutzen zu können.

stats