Buchtipp Grillen ist exakte Wissenschaft

Freitag, 07. Juli 2017
Foto: Thomas Fedra

Gäste lieben Gegrilltes. Aber auch als Gastronom kann man sich die Finger verbrennen, wenn man die Kohlenkunst nicht beherrscht. Nach der Lektüre dieses Buches wird jeder perfekte Ergebnisse abliefern können.
Für Grillmeister, Autor und Fotografen Meathead Goldwyn ist das Grillen eine exakte Wissenschaft mit dem Ziel, das perfekte, auf den Punkt gebrachte Ergebnis zu erzielen. In seinem Buch liefert er fundiertes Grundlagen- und Expertenwissen, das jeder Griller kennen und verinnerlichen sollte. Anschaulich beschreibt er, wie der Grill und das Grillzubehör (Hardware) und das Grillgut (Software) mit Rauch und Hitze optimal zusammenspielen. Besonders interessant sind die 36 Irrtümer, mit denen er im Laufe des Buches abrechnet und klarstellt, dass man etwa den Rost nicht Einölen soll oder dass der Fleischsaft bei Hühnchen eben nicht klar sein darf.
Das Buch enthält 118 vom Autor entwickelte und sorgfältig getestete Rezepte.
Foto: Riva Verlag
Das Buch enthält 118 vom Autor entwickelte und sorgfältig getestete Rezepte.
Für Grillmeister, Autor und Fotografen Meathead Goldwyn ist das Grillen eine exakte Wissenschaft mit dem Ziel, das perfekte, auf den Punkt gebrachte Ergebnis zu erzielen. In seinem Buch liefert er fundiertes Grundlagen- und Expertenwissen, das jeder Griller kennen und verinnerlichen sollte. Anschaulich beschreibt er, wie der Grill und das Grillzubehör (Hardware) und das Grillgut (Software) mit Rauch und Hitze optimal zusammenspielen. Besonders interessant sind die 36 Irrtümer, mit denen er im Laufe des Buches abrechnet und klarstellt, dass man etwa den Rost nicht Einölen soll oder dass der Fleischsaft bei Hühnchen eben nicht klar sein darf.

Mit der Wissenschaft des Grillens beschäftigt sich Goldwyn auf den ersten 172 (!) Seiten des Buches, um dann 40 weitere Seiten Laken, Rubs und Saucen zu widmen. Erst auf Seite 212 findet das erste Tier (Schwein) seinen Weg auf den Grill, gefolgt von Rind, Hackfleisch, Lamm, Geflügel und Fisch. Die letzten 15 Seiten widmet er ab Seite 364 dem Thema Beilagen. Damit entspricht er zwar nicht gerade dem Vegetarisch-Vegan-Hype, der natürlich auch vor dem Grill nicht haltmacht, aber dafür gibt es ja eigene Bücher. Insgesamt finden sich 118 vom Autor entwickelte und sorgfältig getestete Rezepte in diesem Buch.

Das Buch

Autor: Meathead Goldwyn +++ Titel: Die Wissenschaft des Grillens +++ Verlag: Riva +++ Umfang: 400 Seiten, 118 Rezepte mit Foto +++ Einband: Hardcover +++ ISBN: 978-3-7423-0088-1 +++ Verkaufspreis: 29,99 Euro
Wer ganzseitige, perfekt ausgeleuchtete und mit Photoshop optimierte Fotos gewohnt ist, wird in dieser Hinsicht etwas enttäuscht sein. Auch hier wird das „Wissenschafts-Motto“ durchgezogen: Sehr textlastige Seiten, sehr nutzenorientierte Fotos, in denen es eher darum geht, wie man ein Schwein zerlegt als wie lecker die gegrillte Haxe dann aussehen kann.

Weblink
Das könnte Sie auch interessieren
stats