EU-Schlachtrindermärkte Für Großvieh wird mehr fällig

Samstag, 29. April 2017
 Charolais-Herde in La Loge-aux-Chèvres.
Foto: jus
Charolais-Herde in La Loge-aux-Chèvres.
Themenseiten zu diesem Artikel:

Notierung


Segmentübergreifend haben die Notierungen für Schlachtrinder an den repräsentativen Märkten der Europäischen Union in der Woche zum 23. April 2017 leicht angezogen.
Für Jungbullen der Handelsklasse R3 legten sie saisonal im Schnitt der EU-Mitgliedsländer um 0,78 Euro oder 0,2 Prozent auf 371,42

Cookies

Sie müssen Cookies erlauben, um unseren Dienst nutzen zu können.

stats