EU-Schlachtrindermärkte Jungbullenpreise leicht fester

Samstag, 09. September 2017
Jungbullen in Weidehaltung in La Loge-aux-Chèvres.
Foto: jus
Jungbullen in Weidehaltung in La Loge-aux-Chèvres.
Themenseiten zu diesem Artikel:

Notierung


Unterschiedlich haben sich zuletzt die Notierungen für Schlachtrinder an den repräsentativen Märkten in der Europäischen Union entwickelt: Während Schlachtkühe und Färsen im EU-Mittel mit leichten Abschlägen gehandelt wurden, konnten die Erzeuger für männliche Tiere mehrheitlich Zuschläge erzielen.
Das durchschnittliche Notierungsniveau für Jungbullen der Handelsklasse R3 erhöhte sich laut Angaben der EU-Kommission in der Woche zum

Cookies

Sie müssen Cookies erlauben, um unseren Dienst nutzen zu können.

stats