Schlachtrindermärkte Kühe europaweit teurer

Samstag, 20. Mai 2017
Weidende Charolais auf dem Hofgut Rehbachtal in Mittelhessen.
Foto: jus
Weidende Charolais auf dem Hofgut Rehbachtal in Mittelhessen.
Themenseiten zu diesem Artikel:

Schlachtrinderpreis Notierung


Bei den Schlachtrinderpreisen in der Europäischen Union hat es Mitte Mai nur wenig Bewegung gegeben. Während die Notierungen für Schlachtkühe mehrheitlich anzogen, blieben sie für Jungbullen und Färsen im Schnitt der Gemeinschaft unverändert.
Nach Angaben der Europäischen Kommission erlösten Jungbullen der Handelsklasse R3 im Mittel der EU-Staaten in der Woche zum 14. Mai 372

Cookies

Sie müssen Cookies erlauben, um unseren Dienst nutzen zu können.

stats