EU-Schlachtschweinemärkte Handel fehlen Impulse

Samstag, 09. September 2017
Foto: mm

Deutsche Schlachtschweinenotierung die neunte Woche in Folge mit 1,70 Euro unverändert - Größeres Angebot und verhaltene Nachfrage lassen erste Schlachtbetriebe aber über eine Korrektur nach unten nachdenken - Schweinepreise in Ländern nördlich der Alpen stabil - Im Süden der EU dagegen weitere Abschläge.
Am Schweinemarkt hat Anfang September das Angebot schlachtreifer Tiere in Deutschland und in anderen Ländern der Europäischen Union saisonal

Cookies

Sie müssen Cookies erlauben, um unseren Dienst nutzen zu können.

stats