Lebendpreise in Bayern Kurse für Bullen steigen

Donnerstag, 17. August 2017
Jungrind am Ofterschwanger Horn im Allgäu.
Foto: jus
Jungrind am Ofterschwanger Horn im Allgäu.
Themenseiten zu diesem Artikel:

Lebendpreis Notierung


Das Angebot an Schlachtrindern wird auch in Bayern knapper. Die Erzeuger erzielen abermals Zuschläge für Bullen. Die Notierungen am Schlachtschweinemarkt im Freistaat treten dagegen auf der Stelle.
In der laufenden Marktwoche 33/34 (17. bis 23. August 2017) bleibt der Preis für die c-Spitze unverändert. Das Angebot an Schlachtschweinen

Cookies

Sie müssen Cookies erlauben, um unseren Dienst nutzen zu können.

stats