Lebendpreise in Bayern Notierungen für Schweine und Bullen

Donnerstag, 08. Juni 2017
Rinder im Matscher Tal.
Foto: jus
Rinder im Matscher Tal.
Themenseiten zu diesem Artikel:

Lebendpreis Notierung


Nach dem Pfingstfest bleibt die Nachfrage im Freistaat nach Schweinefleisch ohne Impulse. Auch die Geschäfte mit Rindfleisch verlaufen ruhiger.
An den bayerischen Schlachtvieh- und Fleischmärkten notieren die Schweine im Pausenmodus, die Landwirte erzielen für Jungbullen einen kleine

Cookies

Sie müssen Cookies erlauben, um unseren Dienst nutzen zu können.

stats