Lebensmittelsicherheit Beim Lachs Verbrauchsdatum beachten

Montag, 18. Dezember 2017
Geräucherter Stremellachs, kalt geräucherter Räucherlachs oder gebeizter Graved Lachs sind mikrobiologisch sensible Lebensmittel und daher leicht verderblich.
Foto: Pixabay
Geräucherter Stremellachs, kalt geräucherter Räucherlachs oder gebeizter Graved Lachs sind mikrobiologisch sensible Lebensmittel und daher leicht verderblich.

Mit Blick auf die Weihnachtsfeiertage, an denen häufiger auch Lachsfische auf dem gedeckten Tisch landen, hat das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) darauf hingewiesen, dass heiß geräucherter Stremellachs, kalt geräucherter Räucherlachs oder gebeizter Graved Lachs zu den mikrobiologisch sensiblen und daher leicht verderblichen Erzeugnissen zählten.
Vorverpackte Produkte seien deshalb mit einem Verbrauchsdatum gekennzeichnet. Nach Ablauf dieses Datums sollten die Erzeugnisse nicht mehr verzehrt werden, da eine gesundheitliche Gefährdung für den Verbraucher bestehen könne, warnte das BVL in einer Presseinformation. Unverarbeitete oder kaltgeräucherte Fischereierzeugnisse wie Räucherlachs zählten EU-weit zu den Lebensmitteln, bei denen am häufigsten Überschreitungen der Grenzwerte für Listeria monocytogenes festgestellt würden.

Listeria monocytogenes könne eine Gesundheitsgefahr für den Menschen darstellen. Im Zoonosen-Monitoring wurden laut BVL im Jahr 2011 bei Untersuchungen verzehrfertiger Lebensmittel hohe Keimgehalte an Listeria monocytogenes am häufigsten in Proben von vorverpacktem geräuchertem Fisch oder Graved-Fisch, nämlich 1,3 Prozent, nachgewiesen. Die höchsten Keimzahlen seien dabei erwartungsgemäß zum Ende der Haltbarkeit gemessen worden.

Insgesamt sei bei 474 untersuchten Räucherfischproben in 6,1 Prozent nach Entnahme beziehungsweise 8,0 Prozent zum Ende der Haltbarkeit der Erreger nachgewiesen worden. Infektionen mit Listerien treten dem BVL zufolge zwar seltener auf als solche mit Salmonellen und Campylobacter. Den Listerieninfektionen komme aber aufgrund der Schwere der Erkrankung eine hohe Bedeutung zu.

Besonders empfindliche Verbrauchergruppen wie Schwangere, Kinder und ältere Menschen werde deshalb geraten, auf den Verzehr unverarbeiteter sowie heiß oder kalt geräucherter Fischereierzeugnisse sowie Graved Lachs zu verzichten, so das Bundesamt. In jedem Fall sollten diese Produkte möglichst bald nach dem Kauf verzehrt werden.

Zum BVL: Webseite
Das könnte Sie auch interessieren
stats