Ladenbau Gute Stube mit Kirchenbank

Freitag, 24. Februar 2017
Durch die Verkleidung mit Eichenholz wirken die immerhin mehr als sieben Meter lange Kühltheke sowie die angegliederte Kassenstation und die Heißtheke alles andere als wuchtig, sondern ziehen sich wie eine leichte Linie durch den Raum. Schräg verlegte dunkle Steinfliesen umgeben das stattliche Tresen-Esemble.
Foto: Kramer Ladenbau
Durch die Verkleidung mit Eichenholz wirken die immerhin mehr als sieben Meter lange Kühltheke sowie die angegliederte Kassenstation und die Heißtheke alles andere als wuchtig, sondern ziehen sich wie eine leichte Linie durch den Raum. Schräg verlegte dunkle Steinfliesen umgeben das stattliche Tresen-Esemble.
Themenseiten zu diesem Artikel:

Ladenbau


Die Metzgerei und die Bäckerei der Abtei Münsterschwarzach teilen sich brüderlich den Klosterladen. Der funktionell und gemütlich eingerichtete Verkaufsraum wirkt schlicht, aber edel durch das harmonische Farbenspiel mit hellem Holz und dunklen Grundflächen.

Mit einem Anteil von etwas mehr als der Hälfte an der Verkaufsfläche dominiert die Metzgerei im Klosterladen der Abtei Münsterschwarzach östlich von Würzburg. Er erhielt zum 1.200-jährigen Bestehen der fränkischen Abtei eine komplett neue Einrichtung.

Geblieben ist die von den Kunden hoch geschätzte „Klosterqualität“ bei Fleischerzeugnissen und Backwaren. Erweitert wurde das Sortiment der in etlichen Regalmöbeln untergebrachten Zusatzartikel. Neu hinzu kamen eine Heißtheke und Sitzmöbel in unterschiedlichen Gruppierungen. In den beiden Gastrobereichen laden nun Stehtische und die mit Barhockern ausgestatteten Brückentische ebenso zum Verweilen ein wie die Sitzplätze an den Säulentischen in konventioneller Höhe. Eine alte Kirchenbank aus dem Klosterbestand gibt es auch noch. Sie fügt sich harmonisch in das lichtdurchflutete Ambiente ein, das durch die Fensterfronten neben den beiden über Eck liegenden Eingänge entsteht.

  • Die Abtei Münsterschwarzach im Landkreis Kitzingen.
    Die Abtei Münsterschwarzach im Landkreis Kitzingen. (Bild: ulrich grasberger / pixelio.de)
  • Eingang des neuen Klosterladens im Ortsteil Münsterschwarzach der unterfränkischen Gemeinde Schwarzach am Main.
    Eingang des neuen Klosterladens im Ortsteil Münsterschwarzach der unterfränkischen Gemeinde Schwarzach am Main. (Bild: Abtei Münsterschwarzach)
  • Durch die Verkleidung mit Eichenholz wirken die immerhin mehr als sieben Meter lange Kühltheke sowie die angegliederte Kassenstation und die Heißtheke alles andere als wuchtig, sondern ziehen sich wie eine leichte Linie durch den Raum.
    Durch die Verkleidung mit Eichenholz wirken die immerhin mehr als sieben Meter lange Kühltheke sowie die angegliederte Kassenstation und die Heißtheke alles andere als wuchtig, sondern ziehen sich wie eine leichte Linie durch den Raum. (Bild: Kramer Ladenbau)
  • Brückentische mit Barhockern und Sitzgelegenheiten an konventionellen Tischen sind abgeschirmt vom Treiben in der Verkaufszone.
    Brückentische mit Barhockern und Sitzgelegenheiten an konventionellen Tischen sind abgeschirmt vom Treiben in der Verkaufszone. (Bild: Kramer Ladenbau)
  • Raumhohe Regale in Kombination mit Getränkekühlschränken verbergen Stützen und Träger.
    Raumhohe Regale in Kombination mit Getränkekühlschränken verbergen Stützen und Träger. (Bild: Kramer Ladenbau)
  • Deckenhohe Regale in Kombination mit Getränkekühlschränken verbergen Stützen und Träger.
    Deckenhohe Regale in Kombination mit Getränkekühlschränken verbergen Stützen und Träger. (Bild: Kramer Ladenbau)
  • Die zweite Verszeile aus dem „Vater unser“ prangt treffend über der Backwarentheke.
    Die zweite Verszeile aus dem „Vater unser“ prangt treffend über der Backwarentheke. (Bild: Kramer Ladenbau)
Wandregale und Verkleidungen sind aus Eichenholz gefertigt, das auch für die Thekenfronten und für die Bodenpaneele in den Sitzbereichen verwendet wurde. Damit kontrastieren die dunklen Flächen: Bodenfliesen in der Thekenzone, die aus geflammtem und gebürstetem Granit bestehenden Arbeitsplatten und Wände. Auf diesem Hintergrund setzt sich das schlichte Logo mit den stilisierten vier Türmen in goldener Ausführung deutlich ab.

Denn als „Vier Türme GmbH“ firmieren die aktuell rund 20 zum Kloster gehörenden Betriebe. Darunter gibt es Goldschmiede und Metallwerkstatt, Verlag und Fair-Trade-Handel, Gästehaus und nicht zuletzt die Landwirtschaft mit Ackerbau und Rinderzucht, von der auch die Bäckerei und die Metzgerei nach der Devise einer ortsnahen Herkunft einen Gutteil ihrer Rohstoffe beziehen.

Der Klosterladen

Einrichter: Kramer Ladenbau +++ Grundflächenanteil: 55 Prozent Metzgerei, 45 Prozent Bäckerei +++ Bäckertheke: 5,6 m +++ Metzgertheken: 7,2 m Umluftkühltheke Bistro UB, zweifach abgewinkelt, Eichen-Dekor, integrierte K-Flex-Waagen, Granit-Arbeitsplatte geflammt und gebürstet, vorgesetzte Taschenablage; Heißtheke HT mit 3/1 und 1/3 GN; 1,25 m breiter Fleischschrank +++ Sitzbereiche: 10 Plätze beim Bäcker, 18 beim Metzger
Beim Umbau des Verkaufsraums stellte der Grundriss eine Herausforderung dar, weil mehrere Stützen und Träger zu berücksichtigen waren. Die Lösung kann sich sehen lassen. Sie besteht aus Kombimöbeln in raumhoher Version, die neben Regalen auch Kühlschränke für Getränke beherbergen. Als Raumteiler zwischen der Thekenzeile der Metzgerei und dem ihr zugeordneten Sitzbereich an den Fenstern dient eine stufenförmige Konstruktion. Dort liegt in Mulden das Besteck griffbereit, rahmen zwei Kühlelemente das mittige Eierfach ein, und die Regalböden der Stirnseite sind mit Konserven gefüllt. An der Rückseite ist einer der eingangs erwähnte Brückentische angebracht.

Die integrierten Waagen gewähren an der mit Bistro-Verglasung versehenen Theke eine barrierefreie Kommunikation beim Einkaufen; Angebote und Infos laufen über eingebaute Bildschirme.

Zum Onlineshop der Klostermetzgerei.

Das könnte Sie auch interessieren
stats