Einkaufsmeilen Die Top 10 Lagen

zusammengestellt von Jörg Schiffeler
Freitag, 07. Juli 2017
Blick vom Königsbau in der Fußgängerzone Königstraße auf den gegenüberliegenden Schlossplatz im Herzen der Landeshauptstadt Stuttgart.
Foto: JCG / fotolia.com
Blick vom Königsbau in der Fußgängerzone Königstraße auf den gegenüberliegenden Schlossplatz im Herzen der Landeshauptstadt Stuttgart.
Themenseiten zu diesem Artikel:

Einkaufsmeile Passantenfrequenz Engel & Völkers


München ist bei den Einkaufsmeilen nicht zu toppen. Die bayerische Landeshauptstadt behauptet mit großem Abstand die vordersten Plätze vor Köln (3), Hannover (5) und Frankfurt am Main (6). An die Spitze setzte sich Stuttgart.
Die Messung der Besucherzahlen deutscher Einzelhandelslagen hat bei Engel & Völkers Commercial seit 1994 Tradition. Mit der Passantenfrequenzzählung 2017 wurde die Untersuchung bereits zum 22. Mal durchgeführt. Dabei wurde das Besucheraufkommen in 36 deutschen Städten an mehr als 110 Zählpunkten gemessen, von denen 84 Standorte im A-Lagen Ranking sind. Mit mehr als 3,6 Mio. Einwohnern stellt Berlin die größte Stadt der Untersuchung dar, während Papenburg im Emsland mit rund 36.000 Einwohnern als kleinster Standort ebenso Berücksichtigung im Ranking findet.

Die Top 10 Einkaufsmeilen 2017

2017 führt die Schwabenmetropole das Ranking der Top Einkaufsmeilen an.
Foto: Peter von Bechen / pixelio.de
2017 führt die Schwabenmetropole das Ranking der Top Einkaufsmeilen an.
Stuttgart, Königstraße

1.

Die Königstraße in der baden-württembergischen Landeshauptstadt Stuttgart bildet die Verbindung Hauptbahnhof und Rotebühlplatz. Dort wurden 17.018 Passanten je Stunde gezählt.


München, Neuhauser Straße

2.

Die Neuhauser Straße führt die Kaufingerstraße in Richtung Westen zum Karlsplatz (Stachus) fort. Kein Wunder also, dass der Strom an Passanten nicht abreißt. Mit 15.248 Passanten pro Stunde schafft es die Fußgängerzone im Herzen der Bayernmetropole auf den zweiten Rang.
Das Karlstor trennt die Neuhauser Straße vom Karlsplatz (Stachus.)
Foto: Hartmut910 / pixelio.de
Das Karlstor trennt die Neuhauser Straße vom Karlsplatz (Stachus.)
Köln, Schildergasse

3.

Die Kölner Schildergasse belegt mit 15.089 Fußgängern je Stunde den dritten Platz - ebenfalls bei wolkenverhangenem Himmel.


München, Kaufingerstraße

4.

Die Münchner Kaufingerstraße schafft es in diesem Jahr mit bis zu 14.816 Passanten pro Stunde auf Rang 4. Im Vorjahr war sie die meistbesuchte Einkaufsstraße des Jahres 2016. Am Tag der Zählung wechselten sich am Himmel Sonne und Wolken ab.


Hannover, Georgstraße

5.

Auf dem fünften Platz folgt die Georgstraße in der niedersächsischen Landeshauptstadt mit 14.189 Passanten. Die Fußgängerzone verbindet das Steintor mit "Kröpcke".
Die Frankfurter Zeil gehört zu den stark frequentiertesten Einkaufsstraßen in Deutschland.
Foto: jus
Die Frankfurter Zeil gehört zu den stark frequentiertesten Einkaufsstraßen in Deutschland.
Frankfurt am Main, Zeil

6.

Die Zeil passieren in der Mainmetropole 11.354 Fußgänger pro Stunde. Die Einkaufsstraße liegt im Zentrum der Stadt zwischen der Konstablerwache im Osten und der Hauptwache im Westen.


Dortmund, Westenhellweg

7.

Der Westenhellweg belegt Rang 7. Die Einkaufsmeile des westfälischen Wirtschafts- und Handelszentrums wird pro Stunde von 10.946 Besuchern frequentiert.


Köln, Hohe Straße

8.

Mit 9.717 Passanten belegt die enge Hohe Straße der Domstadt den achten Platz. Der lange und teilweise enge Straßenzug schafft für Fußgänger zwischen dem Dom und der Warenhauskette Kaufhof eine autofreie Verbindung zur Schildergasse.
Straßenbahn vor dem Nartinstor in der Freiburger Kaiser-Joseph-Straße.
Foto: JFL Photography / fotolia.com
Straßenbahn vor dem Nartinstor in der Freiburger Kaiser-Joseph-Straße.
Freiburg, Kaiser-Joseph-Straße

9.

Auf den neunten Platz folgt die Kaiser-Joseph-Straße in in Hauptstadt des Breisgaus mit 9.594 Passanten. Die Fußgängerzone verbindet das Martinstor im Süden mit dem Siegesdenkmal im Norden der Altstadt.


Hamburg, Spitalerstraße

10.

Mit 9.248 Passanten komplettiert die Spitalerstraße die Top 10. Sie verbindet den Steintorwall vom Hauptbahnhof der Hansestadt mit der Mönckbergstraße, die auf Rang 11 folgt.



Diese Ergebnisse beruhen auf der Zählung der Passanten am Samstag, den 1. April. Dabei wurden die Besucherströme zwischen 14:00 und 16:00 Uhr an ausgewählten Zählpunkten in den Innenstädten gemessen. Zum vollständigen Ranking geht es hier weiter.
Das könnte Sie auch interessieren
stats