Deutscher Fleisch Kongress 2016 Mehr Mut wagen

Dienstag, 22. November 2016
Grillspezialisten: Das Goldbeef-Team von Vion ließ die Roste zum Winter-BBQ des Deutschen Fleisch Kongresses glühen und brachte die Steaks auf den Punkt.
Foto: Thomas Fedra
Grillspezialisten: Das Goldbeef-Team von Vion ließ die Roste zum Winter-BBQ des Deutschen Fleisch Kongresses glühen und brachte die Steaks auf den Punkt.

Deutschland bleibt ein Land der Fleischliebhaber und Wurstesser. Die Verbraucher werden gleichwohl kritischer gegenüber den landwirtschaftlichen Erzeugern und den lebensmittelverarbeitenden Betrieben.

Aktuelle Zahlen der Nürnberger Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) bestätigen den großen Appetit der Deutschen auf Fleisch und Wurst. So kaufen fast alle Haushalte (99,3 Prozent) Bratwurst, Lyoner & Co. ein. Geringfügig weniger Haushalte (96,4 Prozent) haben Fleisch auf ihren Einkaufszetteln ganz oben stehen. Während die Preissensibilität bei den Bundesbürgern stark ausgeprägt bleibt, trägt der Generationswechsel zu großen Veränderungen von Verzehrmustern bei.

DFK-2016 - Hübsch
(Bild: jus)

Mehr zum Thema

Deutscher Fleisch Kongress 2016 Konsumrausch geht anders

So müssen sich die Unternehmen der Fleischwirtschaft ebenso wie auch die fleischerhandwerklichen Betriebe darauf einstellen, dass die „Millennials“, das sind die zwischen 1980 bis 1999 Geborenen, über unzureichende Kochkünste verfügen, riet GfK-Haushaltspanelexperte Helmut Hübsch in Frankfurt. Die Lösung für die Hersteller liege weniger in pauschalen Angeboten als vielmehr in einem intensiveren Dialog zwischen Produzent und Konsument, um passende Sortimente zu schaffen.

Dazu gehört für den niederländisch-deutschen Fleischkonzern Vion mehr Transparenz in der fleischwirtschaftlichen Kette – idealerweise von der Erzeugung über die Gewinnung und Verarbeitung bis hin zur Vermarktung. Vion-Vorstandschef Francis Kint berichtete über das Programm Beter Leven in Holland, an dem Handel, Fleischwirtschaft und Landwirtschaft gemeinsam arbeiten. Im Nachbarland besteht Einigkeit zwischen den verschiedenen Stufen der Kette, das Tierwohl weiterzuentwickeln und gleichzeitig die Verbraucher mit ins Boot zu holen. Kint machte dem Plenum Mut für ein Mehr an Aufklärung und Information und stellte die Offensive seines Hauses vor. Es sei wichtig, die Kunden mitzunehmen, um sie auch morgen noch bedienen zu können. 

Mehr zum Thema

Fleischwirtschaft Mehr Transparenz ist noch kein Plus an Information

Im Gespräch mit den Moderatoren Renate Kühlcke (FleischWirtschaft) und Dirk Lenders (Lebensmittel Zeitung) diskutierte Foodwatch-Aktivist Matthias Wolfschmid mit Tönnies-Chefveterinär Jörg Altemeier und E. Michael Andritzky vom Verband der Ernährungswirtschaft über die Initiative Tierwohl und die Einführung eines geplanten Tierwohl-Siegels durch die Regierung. Beide Anstrengungen für mehr Tierschutz müssen messbare Verbesserungen nachweisen, forderte Wolfschmid statt durch Marketingaktionen zu glänzen. Altemeier entgegnete, dass man immer mehr unternehmen könne: „Aber der Kunde entscheidet durch seine Wahl beim Einkauf.“
  • 31296.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 31177.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 31178.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 31180.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 31181.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 31182.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 31183.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 31184.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 31185.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 31186.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 31187.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 31188.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 31189.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 31190.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 31239.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 31191.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 31192.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 31193.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 31240.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 31194.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 31195.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 31196.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 31238.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 31197.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 31241.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 31198.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 31199.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 31200.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 31201.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 31202.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 31203.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 31204.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 31242.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 31205.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 31206.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 31207.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 31208.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 31209.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 31210.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 31211.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 31212.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 31213.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 31243.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 31214.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 31215.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 31216.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 31217.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 31218.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 31219.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 31244.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 31220.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 31221.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 31222.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 31223.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 31245.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 31224.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 31225.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 31226.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 31227.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 31228.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 31229.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 31247.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 31230.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 31231.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 31232.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 31233.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 31246.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 31262.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 31263.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 31264.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 31265.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 31266.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 31249.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 31267.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 31268.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 31269.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 31270.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 31271.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 31272.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 31273.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 31274.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 31275.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 31256.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 31276.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 31277.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 31278.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 31279.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 31280.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 31281.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 31282.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 31283.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 31250.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 31284.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 31285.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 31286.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 31287.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 31288.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 31289.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 31290.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 31291.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 31292.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 31261.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 31293.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 31294.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 31257.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 31295.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 31297.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 31298.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 31299.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 31300.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 31301.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 31302.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 31248.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 31303.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 31304.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 31306.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 31305.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 31252.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 31307.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 31308.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 31309.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 31310.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 31311.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 31312.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 31313.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 31255.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 31314.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 31315.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 31316.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 31317.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 31258.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 31318.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 31319.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 31320.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 31321.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 31322.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 31253.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 31323.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 31324.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 31325.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 31326.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 31327.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 31328.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 31254.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 31329.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 31330.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 31251.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 31331.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 31332.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 31333.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 31334.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 31335.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 31336.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 31337.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 31338.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 31260.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 31339.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 31340.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 31341.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 31342.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 31343.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 31344.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 31259.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 31345.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 31346.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 31347.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 31348.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 31349.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 31351.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 31352.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 31353.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 31354.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
„Echte Innovationen beginnen mit einem Regelbruch“, provozierte Lothar Bentlage von der Rügenwalder Mühle. Dabei verdeutlichte der Prokurist des Bad Zwischenahner Unternehmens, wie wichtig die Auseinandersetzung mit den Bedürfnissen der Verbraucher ist. Er bestärkte die Teilnehmer darin, zu überlegen, was wichtiger wird. Es gehe nicht nur darum eine neue Sorte Wurst zu kreieren, sondern auf Entwicklungen zu reagieren. Rügenwalder werde seine Wurzeln nicht vergessen, aber dennoch völlig neue Produkte zur Sicherung der Zukunftsfähigkeit des Familienunternehmens entwickeln.

Das könnte Sie auch interessieren
stats