Deutscher Fleisch Kongress Konzentrierter Blick auf die Branche

Dienstag, 24. Oktober 2017
Auf dem 12. Deutschen Fleisch Kongress in Frankfurt werfen Branchenexperten einen Blick auf die aktuellen Entwicklungen der Fleischbranche.
Foto: Thomas Fedra
Auf dem 12. Deutschen Fleisch Kongress in Frankfurt werfen Branchenexperten einen Blick auf die aktuellen Entwicklungen der Fleischbranche.
Themenseiten zu diesem Artikel:

Deutscher Fleisch Kongress


Auf dem 12. Deutschen Fleisch Kongress in Frankfurt werfen Branchenexperten einen Blick auf die aktuellen Entwicklungen der Fleischbranche. Hochkarätige Entscheider aus Industrie, Handwerk und Handel präsentieren ihre erfolgreichen Konzepte und Strategien.

Steigende Rohstoffpreise und schrumpfende Margen im Fleischwarensektor, nationale und internationale Konsumtrends und eine nachhaltige Nutztierhaltung fordern die Branche, vieles neu zu denken und Veränderungen auf den Weg zu bringen.

Auf dem Top-Event der dfv Mediengruppe diskutieren Spitzenmanager der Branche strategische Lösungsansätze und stellen sich den Fragen der Teilnehmer. Impulse geben als Referenten und Diskussionspartner unter anderem PHW-Chef Peter Wesjohann, BVE-Vorsitzender und Geschäftsführer der Fleischwarenfabrik Franz Wiltmann Dr. Wolfgang Ingold, Bedford-Inhaber Bert Mutsaers und Herta-Geschäftsführer Volker Baltes.

Ein Fokus des ersten Kongresstags liegt auf dem brennenden Thema des Ausstiegs aus der betäubungslosen Ferkelkastration. Dr. Albert Hortmann-Scholten von der VEZG liefert dazu einen Impulsvortrag. Im Anschluss diskutieren Experten aus Wirtschaft und Wissenschaft über die möglichen Alternativen. 

Gemeinsam mit der dfv Conference Group laden die afz und ihre Schwestertitel „Fleischwirtschaft“ und „Lebensmittel Zeitung“ zudem zum geselligen Austausch unter Kollegen, Experten und Systempartnern ein.

Weiter zur Info & Anmeldung

Das könnte Sie auch interessieren
stats