Die neue FleischWirtschaft 2/2014 ist da

Mittwoch, 19. Februar 2014

Inhaltsverzeichnis
Fachthemen des Monats

Vorbericht LogiMat
Vom 25. bis 27. Februar 2014 bietet die LogiMat zum zwölften Mal eine umfassende Leistungsschau der Intralogistik-Branche.

Planen, Bauen, Einrichten von Betrieben
Logistische Anforderungen an optimale Betriebsabläufe beginnen mit der Planung. Insbesondere im Schlacht- und Zerlegebereich geben die technologischen Abläufe den Spielraum vor.

Sicherheit, Arbeits- und Schutzkleidung
Gefahrstoffe können bei Kontakt und falschem Umgang zu Verätzungen oder Erkrankungen der Haut, Augen oder Atemwege führen.


Fleischerzeugung

Dänemark
Nach einem ununterbrochenen Anstieg der Schweinefleischproduktion zwischen 1990 und 2004 setzte ab der Mitte des vergangenen Jahrzehnts eine Stagnationsphase ein.


Fleischgewinnung

iPad-App

iPad-App
( Bild: iPad-App)
Zur digitalen FleischWirtschaft
FleischWirtschaft-App



Sensorik
Das künftige Verbot der betäubungslosen Ferkelkastration stellt sowohl die Fleischproduzenten sowie die Verarbeitungsindustrie vor eine Herausforderung.


Fleischverarbeitung

Industriebau
Planungsvarianten von Fleisch verarbeitenden Betrieben abwägen.

Planung
Ein Technikkörper verbindet die Bäckerei Therese Mölk und die Alpenmetzgerei.

Bauvorhaben
Aufgaben des Fachplaners reichen vom Behördengang bis zur optimalen Hygiene.

Hygiene
Einflüsse auf die Wirksamkeit von Desinfektionsmitteln bei der praktischen Anwendung – Teil 1

Prävention
Die „Technische Regel GefahrStoffe“ liefert eine Gefährdungsbeurteilung und gibt Praxistipps.

Vorbeugung
BGN-Praxistipps zum Einsatz von Gefahrstoffen

Betriebssicherheit
Sicherer Umgang mit technischen Gasen in der Lebensmittelindustrie


(Bild: FleischWirtschaft 2/2014 steht auch im App-Store bereit.)
Vermarktung

Export
Ob ein leichtes Plus der deutschen Schweinefleischexporte für das Gesamtjahr 2013 gehalten werden kann, ist wegen zunehmender Einschränkungen beim Export in Drittstaaten unsicher.


Rubriken

Kommentar
Einklang von Technologie und Verbrauchererwartung

Monatsschau
Kritik an der Ampel. EU fördert Forschung. Vielfalt in Gefahr. EFSA formuliert Empfehlungen. EU bezieht NGOs mit ein. Großes Vertrauen. Bauern vermitteln Genuss. Anstieg durch Lebensmittel.

Interview
DBV-Generalsekretär Bernhard Krüsken über moderne bäuerliche Landwirtschaft

Standpunkt
Das Jahr 2013 war für deutsche Unternehmen durch einen weiteren Rückgang des Fleischexports nach Russland gekennzeichnet. Die Gründe dafür sind vielfältig.


Menschen, Unternehmen, Termine

Stellenmarkt und Marktplatz

Das beste Stück

Inserentenverzeichnis und Impressum

Firmen- und Warenkatalog


Fleischforschung und Entwicklung

K. Dörfler: Aktuelles aus der internationalen Fleischforschung – Unterschiedliche Betäubungsmethoden verschiedener Schlachttierarten und deren Auswirkungen auf die Fleischqualität

L. Ellerbroek, K.-H. Beck, M. Jasper, M. Kellersmann, U. Löhren, E. Pacholewicz, S. Pauling und K. Stingl: Möglichkeiten und Fortschritte in der Geflügelfleischhygiene

A. Buschulte, S. Raschke, A. Käsbohrer und B. Appel:
Schwachstellenanalyse zum Produktschutz – Durchführung und Erfahrungen im Fleischsektort

P. Simón, J. Grao, X. Barber, F.J. Dominguez Orive, J. Fernández-López und E. Sendra:
Wirkung der Messerdesinfektion auf die mikrobielle Belastung von Rinderschlachttierkörpern beim Enthäuten

J. Humberto Lopez-Vargas, J. A. Gallego-Restrepo, J. A. Pérez-Álvarez und M. Viuda-Martos: Bestimmung verschiedener Qualitätsmerkmale der „Medellin-Chorizo” – Chemische, physikalisch-chemische, mikrobiologische und sensorische Charakterisierung einer trocken gepökelten Wurst aus Kolumbien

Recherchieren Sie Artikel der Printversion der FleischWirtschaft in unserem Archiv.

Die FleischWirtschaft im Abonnement.

Mediadaten
Das könnte Sie auch interessieren
stats