FleischWirtschaft 3/2015 Die März-Ausgabe ist da

Dienstag, 17. März 2015

Inhaltsverzeichnis
Fachthemen des Monats

Anuga FoodTec in Köln
Als globale Leitmesse ist die Anuga FoodTec vom 24. bis 27. März 2015 wichtiger Impulsgeber für die internationale Lebensmittel- und Getränkeindustrie. Sie deckt als weltweit einzige Fachmesse alle Aspekte der Lebensmittelproduktion ab. Ob Maschinen oder Anlagen, ob Packstoffe oder Analytik, ob Ingredienzien oder Dienstleistungen – auf der Anuga FoodTec präsentiert die Branche ihre Innovationen und technologischen Visionen.

Qualitätsfleisch aus Europa
Bei längerfristigen Perspektiven beurteilen Analysten die Exportmöglichkeiten für Schweinefleisch aus der EU positiv. Prognosen zeigen Besonderheiten der Exportnationen ebenso wie die Anforderungen einzelner Märkte. Nach dem Russlandembargo konnten einzelne Anbieter in Europa anderweitig punkten und mit Blick auf das Drittlandsgeschäft die Internationalisierung der Handelsströme vorantreiben.


Fleischerzeugung

Handelsbeziehungen
Sanktionen bestimmen die Entwicklung – Ökonomische Auswirkungen des russischen Importembargos auf die EU-Märkte.

Schweiz
Hohe Standards festigen den Ruf – Schweinezucht schon früh und konsequent auf hohe Fleischqualität ausgerichtet.


Fleischgewinnung

Weltmarkt
Alle Karten neu gemischt und verteilt – Das russische Embargo und seine Auswirkungen auf die internationale Schweinefleischbranche.

Dänemark
Forscher und Wirtschaft arbeiten eng zusammen – Technologie gilt als Schlüsselfaktor für den Erfolg der dänischen Fleischbranche.


              Fleischverarbeitung

Anuga FoodTec
Lösungen für viele Herausforderungen

Rahmenprogramm
Ganze Bandbreite wird abgebildet.

Messtechnik
Starker Auftritt der Zulieferer

Verpackungsprozesse
Produktindividualisierung bis zur Losgröße 1

Technologie
Vernetzte Kommunikation birgt Potenzial.

Anuga FoodTec
Was gibt es Neues?

Gewürze
Der deutsche Gewürzmarkt wächst – Die Weltmarktrealität stellt mittelständische Unternehmen vor große Herausforderungen.

Lebensmitteluntersuchung
Geschmacksdatenbank sichert Welterbe – Elektrochemische Fingerprints können den Geschmack beschreiben und speichern – Teil 3.

Technik
Bakterien und Korrosion entgegenwirken.



Vermarktung

Management
Kundenvertrauen durch gezieltes Marketing. Vertrauen als Objekt des Markenmanagements in der roten Ware.


Rubriken

Kommentar
Argumente überzeugen mehr als mediale Zahlenspiele

Monatsschau
EU-Parlament gibt nicht nach. Nur jeder Zweite traut dem Etikett. Bio-Fleischumsätze legen zu. Haushalte geben mehr aus. Lagerhaltung kommt. Niedersachsen macht ernst.

Interview
ISN-Vorsitzender Heinrich Dierkes zur Kritik an der Tierhaltung und zu dem Ringen um akzeptable und praktikable Lösungen

Standpunkt
Stolpersteine für Bußgeldfreiheit – Lassen sich Kartellstrafen durch Löschung des Handelsregistereintrags umgehen?


Menschen, Unternehmen, Termine

Stellenmarkt und Marktplatz

Das beste Stück

Inserentenverzeichnis und Impressum

Firmen- und Warenkatalog


Fleischforschung und Entwicklung

R. Pichner: Aktuelles aus der internationalen Fleischforschung – Mikrobiologie von Fleisch und Fleischerzeugnissen

Frederike Reimold, Chr. Hildebrand, A. K. Erdös, Tanja Bantleon und F. Thiemig: Modifizierung von Bindegewebe zur Herstellung energiereduzierter Rohwurst

Marta María Calvo, María del Carmen Gámez, María Luísa García und María Dolores Selgas: Tomatenpulver mit niedrigem Serumgehalt als Lycopinquelle für Fleischprodukte

Chr. Ring und J. Schäffer: Die Entwicklung der Fleischhygiene – Von der Opfertierbeschau zur wissenschaftlichen Fleischuntersuchung – Teil 2


Recherchieren Sie Artikel der Printversion der FleischWirtschaft in unserem Archiv.

Die FleischWirtschaft im Abonnement.

Mediadaten
Das könnte Sie auch interessieren
stats