EU-Schlachtschweinemärkte Notierungen entwickeln sich uneinheitlich

Montag, 31. Oktober 2016
Schweinehälften im Gelsenkirchener Schlachthof.
Foto: rh
Schweinehälften im Gelsenkirchener Schlachthof.
Themenseiten zu diesem Artikel:

Notierung Schlachtschweinepreis


Der Rückgang der Schlachtschweinepreise in Deutschland und in einigen Nachbarländern ist erst einmal zum Stillstand gekommen. Die Vereinigung der Erzeugergemeinschaften für Vieh und Fleisch (VEZG) konnte am 26. Oktober ihre Leitnotierung auf dem Vorwochenniveau von 1,52 Euro je Kilogramm Schlachtgewicht (SG) stabil halten.
Die Lage am Schlachtschweinemarkt entwickle sich zusehends ausgeglichener, so dass trotz der Androhung von Hauspreisen durch einige große Schlac

Cookies

Sie müssen Cookies erlauben, um unseren Dienst nutzen zu können.

stats