Ferkelkastration Viele Positionen – ein Ziel

Freitag, 24. Juni 2016
Der Handel bezieht Position (von links): Moderator Dr. Ludger Schulze Pals (Top Agrar), Hans-Jürgen Matern (Metro), Ralph Dausch (Kaufland Fleischwaren), Dr. Ludger Breloh (Rewe) und FleischWirtschaft-Chefredakteurin Renate Kühlcke.
Foto: sch
Der Handel bezieht Position (von links): Moderator Dr. Ludger Schulze Pals (Top Agrar), Hans-Jürgen Matern (Metro), Ralph Dausch (Kaufland Fleischwaren), Dr. Ludger Breloh (Rewe) und FleischWirtschaft-Chefredakteurin Renate Kühlcke.
Themenseiten zu diesem Artikel:

Ferkelkastration Rewe Kaufland Metro Group


Der per Gesetz vorgegebene Ausstieg rückt näher. Die Entwicklung alternativer Verfahren zur betäubungslosen Ferkelkastration ist dank konzentrierter Forschungsarbeit und vielfältiger Erfahrungen in der Schweinehaltung vorangekommen. Dennoch sind bei den Beteiligten der Wertschöpfungskette noch viele Fragen offen.
Die bisherigen Erfahrungen und Praxistests ergaben, dass die drei favorisierten Methoden wie die Jungebermast, die Schmerzausschaltung durch Betä

Cookies

Sie müssen Cookies erlauben, um unseren Dienst nutzen zu können.

stats