Fleischfreie Alternativen Die Veggie-Welle ebbt ab

Dienstag, 09. Mai 2017
Vegetarisches Sortiment in der Bedientheke.
Foto: mth
Vegetarisches Sortiment in der Bedientheke.
Themenseiten zu diesem Artikel:

Fleischersatzprodukt GfK


Die Einkaufmengen von Fleischersatzprodukten sind mittlerweile deutlich rückläufig. Die erste Neugier scheint befriedigt. Die wenigsten werden zu dauerhaften Fans der fleischfreien Kopien.

Der Veggie-Boom flacht ab. Das zeigt ein Blick auf die Absatzzahlen der vergangenen Monate. Schon im Sommer vergangenen Jahres wechselten die Zuwachsraten bei den Fleisch- und Wurstersatzprodukten die Vorzeichen: Das Segment schrumpft seither. Erst ganz langsam, mit monatlich zwei, drei Prozent weniger. Zu Beginn des Jahres 2017 wies das GfK-Haushaltspanel schon Rückgänge von fünf Prozent im Januar und fast zehn Prozent im März aus, wie die „Wirtschaftswoche“ jetzt erfuhr. Zum Jahreswechsel 2015/2016 beobachteten die Marktforscher noch Zuwächse in Höhe von 40 bis 50 Prozent zum jeweiligen Vorjahresmonat.

Den Grund sieht der von der „Wiwo“ befragte GfK-Experte in erster Linie darin, dass die Neugier der Verbraucher auf die Veggie-Produkte vorerst befriedigt ist. Viele hätten die fleischfreien Varianten ausprobiert, es dann aber bei dem Versuch belassen.

Die vegetarischen Würste waren aber ohnehin nicht der Feind des Aufschnitts aus der klassischen Wurstküche. Was Leberwurst, Mortadella & Co. zuletzt an Marktanteilen verloren, ging an den Käse, weniger an das Veggie-Segment. Das lässt sich aus den Daten des GfK-Consumer-Scan ablesen. Der zeigt aber auch: Nahezu jeder Haushalt kauft Wurst, nur die Gewohnheiten ändern sich. So geht die Einkaufshäufigkeit zurück, ebenso die Menge pro Einkauf. Wert und Menge des Absatzes insgesamt halten sich vergleichsweise stabil.

Dennoch bleibt der bewusste Fleischverzicht kein Lippenbekenntnis: Ein Drittel aller Konsumenten reduziert seinen Konsum und tut dies in erster Linie mit Blick auf die eigene Gesundheit und den Tierschutz.

Das könnte Sie auch interessieren
stats