Grüne Woche 2018 BZL informiert Praktiker und Verbraucher

Freitag, 12. Januar 2018
Foto: Messe Berlin
Themenseiten zu diesem Artikel:

Internationale Grüne Woche Berlin


Mit gleich zwei Ständen und einem breit gefächerten Informationsangebot für unterschiedliche Zielgruppen ist das Bundesinformationszentrum Landwirtschaft (BZL) auf der Internationalen Grünen Woche (IGW) vertreten, die vom 19. bis 28. Januar in Berlin ihre Tore öffnet.
Erste Anlaufstelle für Praktiker, Fachleute aus Bildungs- und Beratungseinrichtungen sowie Verbandsvertreter ist der BZL-Stand auf dem ErlebnisBauernhof in Halle 3.2. Dort erhalten die Besucher Fachinformationen zu ganz verschiedenen Themen aus dem Agrarbereich, die von der Land- und Forstwirtschaft über den Garten- und Weinbau bis hin zur Fischerei und Imkerei reichen.
IGW - FFF - Stimmung
(Bild: Felix Holland)

Mehr zum Thema

Grüne Woche 2018 33. Frische Forum Fleisch

Ein wichtiger Themenschwerpunkt werden die neue Düngeverordnung und deren Auswirkungen auf die Praxis sein. An einem weiteren Standort in Halle 23a präsentiert das BZL sein neues Online-Portal für Verbraucher. Dieses erklärt laut Bundesinformationszentrum leicht verständlich und anschaulich, wie die Landwirte arbeiten und wie Nahrungsmittel erzeugt werden.

Darüber hinaus liefere das Portal neutrale Informationen zu kontrovers diskutierten Themen, erläutere Verbrauchern, wie sie die Landwirtschaft ganz unmittelbar erfahren könnten und lade zum Dialog ein, so das BZL. Ihm zufolge sind auch vor Ort direkt auf der Bühne Dialoge und Diskussionen ausdrücklich erwünscht. Im Rahmen des Bühnenprogramms würden täglich am frühen Nachmittag zwei Landwirtinnen oder Landwirte Einblicke in ihre Arbeit geben und Frage aus dem Publikum beantworten.
Das könnte Sie auch interessieren
stats