Quartalsbilanz Asiens Hunger ist ungebrochen

Freitag, 12. Mai 2017
Foto: jus
Themenseiten zu diesem Artikel:

USDA Schlachtnebenerzeugnis Rabobank


Im ersten Quartal 2017 nahmen die betreffenden Importe weiter zu - China ordert fast ein Fünftel mehr Ware - Auch Japan und Südkorea hatten höheren Einfuhrbedarf - Deutscher Absatz meist über Vorjahresniveau - Spaniens Exporte wachsen überdurchschnittlich - Dänemark verliert Marktanteile - Starke Konkurrenz durch USA und Brasilien.
Die führenden Schweinefleischimporteure in Asien haben im vergangenen Jahr so viel Ware geordert wie niemals zuvor, und 2017 deutet alles auf ein

Cookies

Sie müssen Cookies erlauben, um unseren Dienst nutzen zu können.

stats