Handel mit Schweinefleisch Märkte teilen sich neu auf

Sonntag, 19. November 2017
Die Kaufzurückhaltung der Chinesen sowie das Russland-Embargo führen zu neuen Warenströmen an den globalen Märkten für Schweinefleisch.
Foto: mm
Die Kaufzurückhaltung der Chinesen sowie das Russland-Embargo führen zu neuen Warenströmen an den globalen Märkten für Schweinefleisch.
Themenseiten zu diesem Artikel:

China Brasilien Russland Hongkong Argentinien USA Südkorea


Die Exporte von brasilianischem Schweinefleisch sind in den ersten drei Quartalen 2017 geringer ausgefallen als im Vorjahreszeitraum. Aktuellen Außenhandelsdaten zufolge ging die Ausfuhr von gekühlter und gefrorener Ware um rund 20.100 t oder 4,2 Prozent auf 453.930 t zurück.
Maßgeblich dafür ist der Einbruch der Lieferungen von Schweinefleisch nach China. Im Vorjahresvergleich sanken die Verkäufe um fast di

Cookies

Sie müssen Cookies erlauben, um unseren Dienst nutzen zu können.

stats