International FoodTec Award 2018 Renommierter Preis für wegweisende Technik

Sonntag, 18. März 2018
Insgesamt 17 Projekte werden in diesem Jahr mit dem International FoodTec Award in Gold und Silber auf der Messe in Köln geehrt.
Foto: DLG
Insgesamt 17 Projekte werden in diesem Jahr mit dem International FoodTec Award in Gold und Silber auf der Messe in Köln geehrt.
Themenseiten zu diesem Artikel:

Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft DLG


Mit dem International FoodTec Award 2018 werden 17 Innovationsprojekte aus der internationalen Lebensmittel- und Zulieferindustrie ausgezeichnet. Fünf Neuheiten erhalten den Award in Gold, zwölf Innovationen erhalten die Auszeichnung in Silber.

Der Award wird im dreijährigen Turnus vergeben. Er wird von der DLG (Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft) in Kooperation mit verschiedenen Fach- und Medienpartnern verliehen, darunter die fleischwirtschaft.de Schwesterfachzeitschriften afz - allgemeine fleischer zeitung, „Fleischwirtschaft“ und „Fleischwirtschaft international“. Die Preisverleihung findet am 20. März 2018 im Rahmen der Fachmesse Anuga FoodTec in Köln statt. 

Vom 20. bis 23. März 2018 öffnet mit der achten Anuga FoodTec die international führende Zuliefermesse der Lebensmittel- und Getränkeindustrie ihre Tore.
Foto: Koelnmesse
Vom 20. bis 23. März 2018 öffnet mit der achten Anuga FoodTec die international führende Zuliefermesse der Lebensmittel- und Getränkeindustrie ihre Tore.
Zu den Preisträgern in Gold gehört die Albert Handtmann Maschinenfabrik (Biberach), die für ihr „Formsystem“ ausgezeichnet wird. Dabei handelt es sich um ein modular aufgebautes System zum Herstellen hüllenloser Lebensmittelprodukte unterschiedlicher, frei wählbarer geometrischer Körper wie Zylinder, Scheiben, Bällchen oder sonstiger 3D-Formen.

Auch die Linde AG (Unterschleißheim) wird für ihr Kühlsystem, das speziell für Flüssigkeiten entworfen wurde, prämiert. „Accu-Chill Sauce Cooling“ ist ein System zur schnellen Kühlung von Soßen und erhitzten Flüssigkeiten mittels Direkteindüsung von flüssigem Stickstoff.

Treif (Oberlahr) entwickelte mit dem „Avitos“-Gefrierfleischwürfelschneider eine Innovation, die das Schneiden von Gefrierfleischblöcken und kalibrierter Ware bei bis zu –18°C in Würfel, Streifen oder Plättchen ermöglicht. Eine individuelle Kassettenschneidscheibe schneidet die ersten zwei Würfel-Dimensionen. Die dritte wird mit einem Schneidrad mit bis zu zwölf Klingen geschnitten.

Das Danish Meat Research Institute (Taastrup/Dänemark) hat mit „DynaCQ“ eine hoch flexible Detektionsplattform geschaffen. Die integrierte Kamera ist multispektral, sie detektiert auf spezifischen Wellenlängen und beinhaltet gleichzeitig Wellenlängen im Infrarotbereich. Damit ist sie exakter als das menschliche Auge.

Mit der mit Gold prämierten „X-line“ hat Multivac (Wolfertschwenden) eine Maschine auf den Markt gebracht, die vollständig sensorgesteuert ist. Das stellt sicher, dass die Prozessschritte selbstständig und weitgehend am optimalen Betriebspunkt ablaufen.

Zu den Preisträgern in Silber gehören unter anderem Absolut-Soft (Moskau, Russland) mit „1C:MESbyMEAT“, CSB-Automation AG (Kestenholz, Schweiz) mit „ProMessa 2020“, Minerva (Bologna, Italien) mit „NeMoSy”, Stephan Machinery GmbH (Hameln) mit „SAM“ und Tomra (Leuven, Belgien) mit „Tomra Act”.

Die Preisträger des International FoodTec Award 2018

Gold

+ Formsystem: Handtmann, Biberach a. d. Riß, Deutschland

+ Accu-Chill Sauce Cooling: Linde, Unterschleißheim, Deutschland

+ Avitos – Gefrierfleischwürfelschneider: Treif, Oberlahr, Deutschland

+ DynaCQ – multispectral visual surface inspection: Danish Meat Research Institute, Taastrup, Dänemark

+ Multivac X-line: Multivac, Wolfertschwenden, Deutschland

Silber

+ 1C:MESbyMEAT: Software-Branchenlösung für die Fleischindustrie: „Absolut-Soft“, Moskau, Russland

+ Behn+Bates-Hygienekonzept, Behn+Bates, Münster, Deutschland

+ Qualitätsbestimmung von Getreide und Mehl mit dem Rapid Flour Check: Brabender, Duisburg, Deutschland

+ ProMessa 2020: Mittelständischer SB-Fleischproduzent mit innovativer Intralogistik auf dem Weg zur Smart Food Factory, CSB-Automation, Kestenholz, Schweiz

+ SmoothCut One – die kompakte All-in-One PEF-Anlage: DIL, Quakenbrück, Deutschland

+ Express Pasteurisation Bier: Krones, Neutraubling, Deutschland

+ NeMoSy (Nexus Monitoring System): Minerva, Bologna, Italien

+ Anlage zur Reinigung von Frittierfett in Großfritteusen: Pfeffer Filtertechnik, Gingen, Deutschland

+ Sam® – Stephan Aseptic Multitherm: Stephan Machinery, Hameln, Deutschland

+ Tomra Act: Tomra Sorting Solutions Food, Leuven, Belgien

+ Hygienic Dispenser: ViscoTec Pumpen- und Dosiertechnik, Töging, Deutschland

+ DymoMix – Weiterentwicklung eines Benetzungsprinzips als Vormischer für chargenweise und kontinuierlich produzierte Teige: Zeppelin, Rödermark, Deutschland.

  • Insgesamt 17 Projekte werden in diesem Jahr mit dem International FoodTec Award in Gold und Silber auf der Messe in Köln geehrt.
    Insgesamt 17 Projekte werden in diesem Jahr mit dem International FoodTec Award in Gold und Silber auf der Messe in Köln geehrt. (Bild: DLG)
  • Die Detektionsplattform des Danish Meat Research Institute wird mit Gold prämiert.
    Die Detektionsplattform des Danish Meat Research Institute wird mit Gold prämiert. (Bild: DLG)
  • Vom 20. bis 23. März 2018 öffnet mit der achten Anuga FoodTec die international führende Zuliefermesse der Lebensmittel- und Getränkeindustrie ihre Tore.
    Vom 20. bis 23. März 2018 öffnet mit der achten Anuga FoodTec die international führende Zuliefermesse der Lebensmittel- und Getränkeindustrie ihre Tore. (Bild: Koelnmesse)
  • Die Albert Handtmann Maschinenfabrik erhält für ihr Formsystem die Goldmedaille.
    Die Albert Handtmann Maschinenfabrik erhält für ihr Formsystem die Goldmedaille. (Bild: DLG)
  • Die Prozesstechnologie ist traditionell am stärksten auf der Anuga FoodTec vertreten.
    Die Prozesstechnologie ist traditionell am stärksten auf der Anuga FoodTec vertreten. (Bild: Koelnmesse)
  • Gold gibt es für das Kühlsystem der Linde AG.
    Gold gibt es für das Kühlsystem der Linde AG. (Bild: DLG)
  • Unternehmen aus mehr als 50 Ländern werden ihre Neuheiten in Köln präsentieren.
    Unternehmen aus mehr als 50 Ländern werden ihre Neuheiten in Köln präsentieren. (Bild: Koelnmesse)
  • Die vollständig sensorgesteuerte Tiefziehverpackungsmaschine von Multivac erhält den Preis in Gold.
    Die vollständig sensorgesteuerte Tiefziehverpackungsmaschine von Multivac erhält den Preis in Gold. (Bild: DLG)
  • DIe Anuga FoodTec zeigt Preisgekröntes und Bahnbrechendes.
    DIe Anuga FoodTec zeigt Preisgekröntes und Bahnbrechendes. (Bild: Koelnmesse)
  • Treif wird für sein Schneidsystem mit Gold ausgezeichnet.
    Treif wird für sein Schneidsystem mit Gold ausgezeichnet. (Bild: DLG)
  • Neben der großen Angebotsvielfalt der rund 1.700 erwarteten Aussteller ist auch eine Top-Qualität garantiert.
    Neben der großen Angebotsvielfalt der rund 1.700 erwarteten Aussteller ist auch eine Top-Qualität garantiert. (Bild: Koelnmesse)
  • Stephan Machinery gewinnt mit einem aseptischen Prozesssystem.
    Stephan Machinery gewinnt mit einem aseptischen Prozesssystem.
  • Besucherseitig werden Gäste aus über 140 Ländern in Köln erwartet.
    Besucherseitig werden Gäste aus über 140 Ländern in Köln erwartet. (Bild: Koelnmesse)
  •  Pfeffer Filtertechnik gewinnt mit einem Fettfiltersystem die Silbermedaille.
    Pfeffer Filtertechnik gewinnt mit einem Fettfiltersystem die Silbermedaille. (Bild: DLG)
  • Rund 1.700 Aussteller präsentieren in Köln vom 20. bis 23. März 2018 zahlreiche Innovationen rund um die Produktion von Lebensmitteln.
    Rund 1.700 Aussteller präsentieren in Köln vom 20. bis 23. März 2018 zahlreiche Innovationen rund um die Produktion von Lebensmitteln. (Bild: Koelnmesse)
  • CSB-Automation wird für sein Projekt „ProMessa 2020“ mit Silber ausgezeichnet.
    CSB-Automation wird für sein Projekt „ProMessa 2020“ mit Silber ausgezeichnet. (Bild: DLG)
  • Nur wer den Verpackungsprozess beherrscht und kontrolliert, bekommt sichere Produkte.
    Nur wer den Verpackungsprozess beherrscht und kontrolliert, bekommt sichere Produkte. (Bild: Koelnmesse)
  • Silber erhält Tomra für sein neuartiges Sortiersystem.
    Silber erhält Tomra für sein neuartiges Sortiersystem. (Bild: DLG)
  • Die Software von Absolut-Soft wurde für die Anwendung in den fleischverarbeitenden Betrieben für eine automatische Erfassung der Produktionsdaten entwickelt und gewährleistet eine vollständige Kontrolle über einzelne Produktions- und Logistikschritte im Fleischverarbeitungsbetrieb, mit Online-Überwachung und voller Dokumentation. Die Jury vergab dafür SIlber.
    Die Software von Absolut-Soft wurde für die Anwendung in den fleischverarbeitenden Betrieben für eine automatische Erfassung der Produktionsdaten entwickelt und gewährleistet eine vollständige Kontrolle über einzelne Produktions- und Logistikschritte im Fleischverarbeitungsbetrieb, mit Online-Überwachung und voller Dokumentation. Die Jury vergab dafür SIlber. (Bild: DLG)
  • Geführte Touren helfen, einen kompakten und informativen Überblick zu bekommen.
    Geführte Touren helfen, einen kompakten und informativen Überblick zu bekommen. (Bild: Koelnmesse)
  • Das Nexus Monitoring System (NeMoSy) von der Minerva Omega Group (Bologna, Italien) erhält eine Auszeichnung in Silber.
    Das Nexus Monitoring System (NeMoSy) von der Minerva Omega Group (Bologna, Italien) erhält eine Auszeichnung in Silber. (Bild: DLG)
  • Die Preisträger des International FoodTec Award 2018.
    Die Preisträger des International FoodTec Award 2018. (Bild: DLG)

Die Experten-Jury

Die Auswahl der Preisträger erfolgte durch eine international besetzte Jury, der renommierte Experten verschiedener Fachrichtungen angehören. Dies sind
+ Dr. Ir. C.D. (Kees) de Gooijer (Food & Nutrition Delta, Wageningen / Niederlande),
+ Prof. Dr. Antonio Delgado (Friedrich-Alexander-Universität, Erlangen-Nürnberg),
+ Prof. Dr. Michael Doßmann (Hochschule Weihenstephan-Triesdorf, Weidenbach),
+ Prof. Dr. Michael Gänzle (University of Alberta, Edmonton / Kanada),
+ Prof. Dr. Tilo Hühn (ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften, Wädenswil / Schweiz),
+ Prof. Dr. Henry Jäger (Universität für Bodenkultur, Wien / Österreich),
+ Prof. Dr. Alexander Kolesnov (Peoples´ Friendship University of Russia, Russland),
+ Prof. Dr. Horst-Christian Langowski (Fraunhofer Institut für Verpackungstechnik und Verpackung, Freising-Weihenstephan),
+ Prof. Dr. Helmy T. Omran (Suez Canal University, Ismailia/Ägypten),
+ Prof. Dr. Achim Stiebing, i. R. (Hochschule Ostwestfalen-Lippe, Lemgo) und
+ Prof. Dr. Jochen Weiss (Universität Hohenheim, Stuttgart).

Das könnte Sie auch interessieren
stats