Jubiläum bei Kadach Mit Schwung in die Zukunft

Donnerstag, 27. Oktober 2016
Werner, Ingrid, Beate und Per Kadach (vorn) feierten das Jubiläum mit ihrem Team. An acht Standorten arbeiten insgesamt 130 Mitarbeiter.
Foto: Liwegra
Werner, Ingrid, Beate und Per Kadach (vorn) feierten das Jubiläum mit ihrem Team. An acht Standorten arbeiten insgesamt 130 Mitarbeiter.
Themenseiten zu diesem Artikel:

Jubiläum Familienunternehmen


Im Zehn-Jahres-Rhythmus lädt die Fleischerei Kadach mit Stammsitz in Spremberg ihre Kunden zu einer großen Jubiläumsfeier ein.

Anfang Oktober war es wieder soweit: Das Fachgeschäft im Landkreis Spree-Neiße beging seinen 170. Geburtstag.

Weil die Behörden wegen des zur Feier anberaumten Sonntags keine Ladenöffnung erlaubten, ließen die Kadachs kurzerhand die komplette Straße vor dem Betriebsgelände im Neudorfer Weg sperren und bauten eine große Bühne auf. Blasmusik, eine Live-Band und die Schlagersängerin Tanja Lasch – teilweise tatkräftig unterstützt vom gesangstechnisch sehr geübten Chef höchstpersönlich – sorgten mitsamt dem sonnigen Spätsommerwetter für prima Stimmung. Für das leibliche Wohl der rund 3.000 Besucher hatten die Kadachs und ihr motiviertes Team ebenfalls bestens gesorgt.

Per Kadach konnte sich den großen Andrang zunächst gar nicht so recht erklären, findet aber dann rasch einen Grund dafür: „Seit der letzten Jubiläumsfeier haben wir unser Filialnetz von fünf auf acht Standorte vergrößert. Dadurch sind wir auch in der weiteren Umgebung bekannt geworden.“ Die vielen unterschiedlichen Kfz-Kennzeichen der Autos auf dem Parkplatz waren dafür der beste Beweis.

Viele Gäste waren durch die im Vorfeld geschalteten Radio-Spots auf die Veranstaltung aufmerksam geworden. „Das war die geniale Idee meiner Frau Beate“, berichtet der Fleischermeister. Ihm lag aber nicht nur die Feierei, sondern auch die Information seiner Kunden am Herzen. Insgesamt 850 Personen wurden – hygienisch perfekt eingekleidet – von Mitarbeitern gruppenweise den ganzen Tag über durch die Produktion geführt. In der Zerlegeabteilung erwartete sie der firmeneigene Videofilm über die Fleischherkunft, in der Wurstküche wurde live gekuttert und gefüllt. Der Chef resümiert: „Alles kam sehr gut an.“

Fast schon eine Geburtstagstradition ist die Herstellung einer Riesen-Salami. Vor zehn Jahren wog das gute Stück 25, fünf Jahre später 35 kg. In diesem Jahr erreichte das Exemplar das gigantische Endgewicht von 71 kg. Die Potsdamer Riesengarde „Lange Kerls“ brachte die an einen Galgen aufgehängte Superwurst zum Ort des Geschehens. Dort konnten die Jubiläumsgäste das Gewicht schätzen und mit einem Webergrill oder einem Wellness-Wochenende attraktive Preise gewinnen.

Weblink: Fleischerei Kadach

Das könnte Sie auch interessieren
stats