Schlachtrindermärkte Jungbullen in der EU teurer gehandelt

Samstag, 07. Januar 2017
Foto: jus
Themenseiten zu diesem Artikel:

Schlachtrindermarkt


Die Preise für Schlachtrinder an den repräsentativen Märkten der Europäischen Union haben sich zum Jahreswechsel stabil bis fester entwickelt.
Am deutlichsten legte in der Woche zum 1. Januar 2017 die EU-Durchschnittsnotierung für Jungbullen der Handelsklasse R3 zu, und zwar um

Cookies

Sie müssen Cookies erlauben, um unseren Dienst nutzen zu können.

stats