Sieber Führte eine falsche Zuordnung zur Insolvenz?

Freitag, 04. November 2016
Foto: Thorben Wengert / pixelio.de
Themenseiten zu diesem Artikel:

Insolvenz Geretsried Josef Hingerl


Der Insolvenzverwalter des inzwischen liquidierten Wurstherstellers Sieber erhebt neue Vorwürfe gegenüber dem Freistaat Bayern. Eine falsche Zuordnung von Produktproben hätte zur Schließung des Betriebs und letztlich zum Verlust von rund 120 Arbeitsplätzen im oberbayerischen Geretsried geführt.
Bei der Erstellung der Schadenersatzklage in Namen des Unternehmens über etwa zehn Millionen Euro gegenüber dem Freistaat Bayern hat sich of

Cookies

Sie müssen Cookies erlauben, um unseren Dienst nutzen zu können.

stats