WMC Fleisch ist ein hohes Gut

Donnerstag, 10. November 2016
Zur Eröffnung des 21. Welt Fleisch Kongresses in Uruguay kamen auch nationale Minister sowie die Präsidenten des International Meat Secretariat (IMS) und des uruguayischen Verbands der Fleischwirtschaft (INAC).
Foto: WMC
Zur Eröffnung des 21. Welt Fleisch Kongresses in Uruguay kamen auch nationale Minister sowie die Präsidenten des International Meat Secretariat (IMS) und des uruguayischen Verbands der Fleischwirtschaft (INAC).
Themenseiten zu diesem Artikel:

Wmc Uruguay


Die Welt braucht Fleisch und schätzt Fleisch, das war eine der zentralen Erkenntnisse des diesjährigen Welt Fleisch Kongresses in Punta del Este in Uruguay.
Rund 700 Experten der Fleischwirtschaft aus 36 Ländern trafen sich Anfang der Woche in dem südamerikanischen Land, um über die aktuellen Entwicklungen und Herausforderungen der Fleischbranche zu beraten. Inhaltlich ging es um Markttendenzen, Handelspolitik in den verschiedenen Staaten, Tierwohl und Tiergesundheit, Verbrauchervertrauen, Nachhaltigkeit, Ernährung und Gesundheit sowie um Kontrollen.

Die Vertreter der mehr als 30 Nationen, die Rind-, Schaf- oder Schweinefleisch erzeugen und handeln, waren sich einig, dass die Welt Fleisch braucht und auch schätzt, um sich ausgewogen zu ernähren, um die Umwelt zu schützen, um die Lebensmittelsicherheit hoch zu halten und die Armut in der Welt zu bekämpfen. 

All diese Aspekte beleuchtete der 31. Welt fleisch Kongress in verschiedenen Facetten. So entstand, dem Motto des diesjährigen Treffens der globalen Fleischwirtschaft folgend, eine "Melodie mit vielen Stimmen". Daraus entstand eine Zukunftsvision, die die Unterschiede der Länder und ihrer Produktionssysteme berücksichtigt.

Der nächste Welt Fleisch Kongress findet statt vom 30. Mai bis 2. Juni 2018 in Dallas, Texas (USA).

Mehr zum Kongress unter: wmc2016.uy
Das könnte Sie auch interessieren
stats