Die Online-Edition von

Fachbegriffe

Von Aalrauch bis Zwischenrippenkotelett -
Hier finden Sie über 5000 Begriffe aus der Fleischwirtschaft.

Suche nach:

279 Suchergebnisse für
F

Fleisch-Salzen

große Braten und Stücke, die paniert werden, sollten vor dem Anbraten gesalzen werden. Kleine Stücke, Kurzbratstücke und Innereien werden nach dem Garen gesalzen, damit das Salz den Fleischsaft nicht aus dem Gewebe ziehen kann.

Fleisch, normal

Beschaffenheitsmerkmale; Rindfleisch pH-Wert 5,8-6,0, Kalbfleisch pH-Wert 5,8-6,0, Schweinefleisch pH-Wert 5,9-6,3.

Fleisch, zerkleinertes

LS 2.507; Erzeugnisse aus gewolftem oder ähnlich zerkleinertem Fleisch. Hackfleisch-VO.

Fleischabschnitte

kleine Fleischstücke, für Gulasch, Hackfleisch oder zur Verarbeitung bestimmt.

Fleischauswahl

Materialauswahl für die Wurstherstellung.

Fleischbällchen

Fleischbedarf

Der Energiebedarf ist mit rund 1550 kcal/Tag für Vorschulkinder im Vergleich zu Erwachsenen mit 2200 kcal/Tag relativ hoch. Deshalb besteht das Problem der bedarfsdeckenden Zufuhr kritischer Nährstoffe für diese Altersgruppe im wesentlichen darin, dass di...

Fleischbeschaffenheit

objektiv messbare Eigenschaften des Schlachtkörpers und des Schlachtkörperfleisches.

Fleischbeschau

amtliche Fleischuntersuchung nach dem Schlachten mit dem Ziel, den Schlachttierkörper genusstauglich zu erklären. Krankes Fleisch wird ausgesondert und besonderen Zwecken zugeführt. Die Fleischuntersuchung dient dem Schutz des Verbrauchers und erfolgt unmittelbar nach der Schlachtung. Sie wird durch amtliche Beschauer vorgenommen. Die Fleischuntersuchung soll feststellen, ob Fleisch 1. im Nahrungs- und Genusswert erheblich herabgesetzt ist, 2. durch Erreger ansteckender Krankheiten, 3. durch tierische Schmarotzer, 4. durch Stoffe mit Arzneiwirkung, 5. durch Umweltgifte wie Schädlingsbekämpfungsmittel sowie Schwermetalle gemindert ist.