Fachbegriffe

Von Aalrauch bis Zwischenrippenkotelett – Hier finden Sie über 5000 Begriffe aus der Fleischwirtschaft.

Suche nach einem bestimmten Begriff:

219 Suchergebnisse für
R

Rindertalg

Rinderwand

Vorderviertel w.gew. ohne Schulter.


Brustkorb und Rückenpartie des Rindes im Bereich der Brustwirbel, wie gewachsen.

Rinderzunge, gepökelt

Zunge, gepökelt.

Rindfleisch

Sammelbegriff für Fleisch von Bullen, Färsen, Ochsen, Kühen, Jungrindern.

Rindfleisch im eigenen Saft

Rindfleischkonserve, der keine Flüssigkeit zugesetzt wird.

Rindfleisch in Gelee

Rindfleisch-Reifung

Rindfleisch besitzt im Vergleich zu dem Fleisch anderer Schlachttiere eine festere Konsistenz. Diese ist bedingt durch stärkere Muskelfasern und hitzestabiles Kollagen, einem Bestandteil des Bindegewebes. Je älter das Tier und je mehr die einzelnen Muskelpartien beansprucht werden, desto fester s

Rindfleisch, grob entsehnt

grob entsehntes Rindfleisch ist Rindfleisch mit Bindegewebe- und Fettgewebegehalten, wie sie bei Verarbeitung von nicht übermäßig muskelarmen Rinderhälften ohne Filet, Lende und Oberschale nach Entfernung der groben Sehnen und größeren Fettgewebeansammlungen zu erwarten sind. Fleisch mit höheren Bin

Rindfleisch, Jung-

Jungrind.

Rindfleisch, sehnen- und fettgewebsarm

Skelettmuskulatur des Rindes, die von Natur aus nur wenig Fettgewebe und Sehnen enthält oder deren Gehalt an Fettgewebe und Sehnen durch Ausschneiden entsprechend verringert worden ist (LS 1.111).