Fachbegriffe

Von Aalrauch bis Zwischenrippenkotelett – Hier finden Sie über 5000 Begriffe aus der Fleischwirtschaft.

Suche nach einem bestimmten Begriff:

Flomen

Die Begriffserklärung von Flomen

Nach den Leitsätzen des Deutschen Lebensmittelbuches - Fleisch und Fleischerzeugnisse - ist "Flomen" das beim Schwein zwischen Bauchfell und innerer Bauchmuskulatur liegende Fettgewebe. Andere Bezeichnungen für das Flomen sind "Filz", "Liesen", "Lünte" und "Schmer". Das Schweineflomen ist ein besonders feines und helles Fettgewebe.Flomen können zur Herstellung von Leberwürsten und bestimmten Sorten Kochmettwurst verwendet werden. Aus Flomen wird durch "Auslassen" (Erhitzen) des sog. "Flomenschmalz" oder "Liesenschmalz" gewonnen, das vorwiegend als Aufstrich für dunkle, herzhafte Brote verwendet wird.