Fachbegriffe

Von Aalrauch bis Zwischenrippenkotelett – Hier finden Sie über 5000 Begriffe aus der Fleischwirtschaft.

Suche nach einem bestimmten Begriff:

Kasseler

Die Begriffserklärung von Kasseler

Pökelfleisch, roh, Pökelfleisch, gegart. Die Bezeichnung " Kasseler" ("Kassler") wird bei Kochpökelwaren des Schweines, soweit nicht der Kotelettstrang ohne Kamm ( Karree, Karbonadenstück) zugrunde liegt, nur in Verbindung mit der entsprechenden Teilstückbezeichnung verwendet (z.B. Nacken-Kasseler, Kasseler Kamm, Kasseler Bauch). Entsprechend behandelte Teilstücke anderer Tierarten werden " nach Kasseler Art" bezeichnet. Kasseler (Kasseler Rippenspeer, Kasseler Rippchen, Pökelrippchen, Gekochtes siehe gekocht Ripperl, Gekochte siehe gekocht Pökelkarbonade usw.) wird aus dem Kotelettstrang hergestellt (LS 2.504). Zu "Kasseler Bauch" s. LS 2.364; Filet-Kasseler (Lummer Kasseler) ist Kasseler aus dem Lendenteil des Kotelettstranges einschließlich Filet (LS 2.504), LS 2.342.2; Kasseler Kotelett, Rippenspeer, Selchkarree.