Fachbegriffe

Von Aalrauch bis Zwischenrippenkotelett – Hier finden Sie über 5000 Begriffe aus der Fleischwirtschaft.

Suche nach einem bestimmten Begriff:

Knoblauch

Die Begriffserklärung von Knoblauch

Lauchgewürz, in Form und Aussehen der Zwiebel ähnlich; die Frucht besteht aus mehreren eng aneinanderliegenden Zehen, die von einer leicht rötlichen Schale umschlossen sind. Die Knoblauchzehen werden vor ihrer Verwendung einzeln geschält. Die würzintensiven Eigenschaften des Knoblauchs sind durch schwefelhaltiges Lauchöl verursacht, das nach Verzehr durch die Haut ausgeschieden wird. Es entsteht ein lästiger Körpergeruch, der weitestgehend dadurch vermieden werden kann, dass die Knoblauchzehen nach dem Schälen wenige Minuten in Öl mariniert werden. Die Würzkraft geht dadurch nicht verloren. Wenn intensive Würzung erreicht werden soll, wird das Fleisch mit Knoblauchstiften gespickt. Bei leichter Würzung wird das Fleisch mit einer halbierten Knoblauchzehe eingerieben. Für die Wurstherstellung werden die Knoblauchzehen mit dem Messerrücken zerdrückt, mit der gleichen Menge Kochsalz vermischt und dann in unterschiedlicher Menge, je nach Würzintensität, verwendet. Je kleiner die Zugabemenge, umso schwächer die Würzkraft; Gewürze.