Fachbegriffe

Von Aalrauch bis Zwischenrippenkotelett – Hier finden Sie über 5000 Begriffe aus der Fleischwirtschaft.

Suche nach einem bestimmten Begriff:

Schlachtplatte

Die Begriffserklärung von Schlachtplatte

ist in der Regel eine deftige, zum Warmverzehr bestimmte, zusammengesetzte Fleisch-, Wurst- und Sauerkraut-Mahlzeit. Im mittelhessischen Raum bestehen Schlachtplatten aus frischen, ungeräucherten Blut- und Leberwürstchen, oft zusätzlich aus einer großen, gebrühten und/oder gebratenen Bratwurst oder einem rohen, frischen oder gebrühten Mettwürstchen siehe Mettwurst, in der Regel einer Scheibe gegarten, gepökelten oder ungepökelten Schweinefleisches (vorwiegend aus bindegewebs- und fettreichen Teilstücken) und aus Sauerkraut. In bestimmten Regionen enthalten Blut- und Leberwürstchen Graupen oder Semmelbrösel (Wellwürstchen) und die frische Mettwurst gekochte Kartoffeln ( Kartoffelwurst). Weitere Variationen in anderen Regionen Hessens und in anderen Bundesländern sind vorstellbar und aufgrund der in Kochbüchern vorhandenen Rezepturen auch zu erwarten. Der Begriff "Schlachtplatte" allein reicht daher als Verkehrsbezeichnung nicht aus. Im Rahmen der Verkehrsbezeichnung müssen zur Information des Verbrauchers die verschiedenen Bestandteile dieses zusammengesetzten Lebensmittels unmissverständlich aufgeführt werden. Bei kennzeichnungspflichtigen Packungen ist insbesondere auf die Vollständigkeit der Zutatenliste zu achten. Diese kann für das gesamte Fertiggericht summarisch erfolgen.