Fleischforschung: Tomašević unterstützt das D...
DIL
Für Dr. Nino Terjung (links) ist die Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Igor Tomašević eine Investition in die Zukunft.
Für Dr. Nino Terjung (links) ist die Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Igor Tomašević eine Investition in die Zukunft.

QUAKENBRÜCK Prof. Dr. Igor Tomašević wird zusammen mit Dr. Nino Terjung die Fleischforschung am Deutschen Institut für Lebensmitteltechnik e.V. (DIL) in Quakenbrück weiter ausbauen.

Geplant sind neben dem Arbeiten an bestehenden Forschungsprojekten (Verfärbung von vakuumgelagertem Rindfleisch) und Publizieren von wissenschaftlichen Ergebnissen (Feinanteil in Hackfleisch), die Etablierung einer „Summer School“, in denen Nachwuchskräften die Fleischtechnologie und Forschung vorgestellt werden sollen. „Wir werden der schwinden Fleischforschung entgegenwirken und durch die Verstärkung das DIL national und international für die Fleischforschung bekannt machen“, so Terjung.

Tomašević, der seit dem 1. Oktober für das DIL arbeitet, ist Professor an der Fakultät für Landwirtschaft der Universität Belgrad. Außerdem lehrt er als Gastprofessor Lebensmittelwissenschaften an der Universität für Biowissenschaften in Lublin (Polen) und an der Universität von Ost-Sarajevo (Bosnien und Herzegowina). Bislang hat er mehr als 150 Beiträge in internationalen Fachzeitschriften, zwei Universitätsbücher und 13 Kapitel in Monografien verfasst. Ab 2022 wird Tomašević in der jährlichen Liste der Stanford University unter den zwei Prozent der meistzitierten Wissenschaftler der Welt geführt. Zu seinen Mitgliedschaften in Fachorganisationen gehören die American Meat Science Association (AMSA), das Institute of Food Technologist (IFT), zudem ist er Vorsitzender des ISO/Technical Committee 34/SC 17 Management systems for food safety (Serbien).
Quelle: Fleischwirtschaft 12/2022

Newsletter-Service

Mit unseren kostenlosen Newslettern versorgen wir Sie auf Wunsch mit den wichtigsten Branchenmeldungen und nützlichen Praxistipps.

 
stats