• Das Fazit des ersten Kongresstags lautete: Der Erfolg der Mini-Mahlzeit ist ein Indikator für flexiblere Arbeitsbedingungen und mehr Single-Haushalte.
    Das Fazit des ersten Kongresstags lautete: Der Erfolg der Mini-Mahlzeit ist ein Indikator für flexiblere Arbeitsbedingungen und mehr Single-Haushalte. (Bild: Felix J. Holland)
  • Das Fazit des ersten Kongresstags lautete: Der Erfolg der Mini-Mahlzeit ist ein Indikator für flexiblere Arbeitsbedingungen und mehr Single-Haushalte.
    Das Fazit des ersten Kongresstags lautete: Der Erfolg der Mini-Mahlzeit ist ein Indikator für flexiblere Arbeitsbedingungen und mehr Single-Haushalte. (Bild: Felix J. Holland)
  • Das Fazit des ersten Kongresstags lautete: Der Erfolg der Mini-Mahlzeit ist ein Indikator für flexiblere Arbeitsbedingungen und mehr Single-Haushalte.
    Das Fazit des ersten Kongresstags lautete: Der Erfolg der Mini-Mahlzeit ist ein Indikator für flexiblere Arbeitsbedingungen und mehr Single-Haushalte. (Bild: Felix J. Holland)
  • Das Fazit des ersten Kongresstags lautete: Der Erfolg der Mini-Mahlzeit ist ein Indikator für flexiblere Arbeitsbedingungen und mehr Single-Haushalte.
    Das Fazit des ersten Kongresstags lautete: Der Erfolg der Mini-Mahlzeit ist ein Indikator für flexiblere Arbeitsbedingungen und mehr Single-Haushalte. (Bild: Felix J. Holland)
  • Das Fazit des ersten Kongresstags lautete: Der Erfolg der Mini-Mahlzeit ist ein Indikator für flexiblere Arbeitsbedingungen und mehr Single-Haushalte.
    Das Fazit des ersten Kongresstags lautete: Der Erfolg der Mini-Mahlzeit ist ein Indikator für flexiblere Arbeitsbedingungen und mehr Single-Haushalte. (Bild: Felix J. Holland)
  • Das Fazit des ersten Kongresstags lautete: Der Erfolg der Mini-Mahlzeit ist ein Indikator für flexiblere Arbeitsbedingungen und mehr Single-Haushalte.
    Das Fazit des ersten Kongresstags lautete: Der Erfolg der Mini-Mahlzeit ist ein Indikator für flexiblere Arbeitsbedingungen und mehr Single-Haushalte. (Bild: Felix J. Holland)
  • Das Fazit des ersten Kongresstags lautete: Der Erfolg der Mini-Mahlzeit ist ein Indikator für flexiblere Arbeitsbedingungen und mehr Single-Haushalte.
    Das Fazit des ersten Kongresstags lautete: Der Erfolg der Mini-Mahlzeit ist ein Indikator für flexiblere Arbeitsbedingungen und mehr Single-Haushalte. (Bild: Felix J. Holland)
  • Das Fazit des ersten Kongresstags lautete: Der Erfolg der Mini-Mahlzeit ist ein Indikator für flexiblere Arbeitsbedingungen und mehr Single-Haushalte.
    Das Fazit des ersten Kongresstags lautete: Der Erfolg der Mini-Mahlzeit ist ein Indikator für flexiblere Arbeitsbedingungen und mehr Single-Haushalte. (Bild: Felix J. Holland)
  • Das Fazit des ersten Kongresstags lautete: Der Erfolg der Mini-Mahlzeit ist ein Indikator für flexiblere Arbeitsbedingungen und mehr Single-Haushalte.
    Das Fazit des ersten Kongresstags lautete: Der Erfolg der Mini-Mahlzeit ist ein Indikator für flexiblere Arbeitsbedingungen und mehr Single-Haushalte. (Bild: Felix J. Holland)
  • Das Fazit des ersten Kongresstags lautete: Der Erfolg der Mini-Mahlzeit ist ein Indikator für flexiblere Arbeitsbedingungen und mehr Single-Haushalte.
    Das Fazit des ersten Kongresstags lautete: Der Erfolg der Mini-Mahlzeit ist ein Indikator für flexiblere Arbeitsbedingungen und mehr Single-Haushalte. (Bild: Felix J. Holland)
  • Das Fazit des ersten Kongresstags lautete: Der Erfolg der Mini-Mahlzeit ist ein Indikator für flexiblere Arbeitsbedingungen und mehr Single-Haushalte.
    Das Fazit des ersten Kongresstags lautete: Der Erfolg der Mini-Mahlzeit ist ein Indikator für flexiblere Arbeitsbedingungen und mehr Single-Haushalte. (Bild: Felix J. Holland)
  • Das Fazit des ersten Kongresstags lautete: Der Erfolg der Mini-Mahlzeit ist ein Indikator für flexiblere Arbeitsbedingungen und mehr Single-Haushalte.
    Das Fazit des ersten Kongresstags lautete: Der Erfolg der Mini-Mahlzeit ist ein Indikator für flexiblere Arbeitsbedingungen und mehr Single-Haushalte. (Bild: Felix J. Holland)
  • Das Fazit des ersten Kongresstags lautete: Der Erfolg der Mini-Mahlzeit ist ein Indikator für flexiblere Arbeitsbedingungen und mehr Single-Haushalte.
    Das Fazit des ersten Kongresstags lautete: Der Erfolg der Mini-Mahlzeit ist ein Indikator für flexiblere Arbeitsbedingungen und mehr Single-Haushalte. (Bild: Felix J. Holland)
  • Das Fazit des ersten Kongresstags lautete: Der Erfolg der Mini-Mahlzeit ist ein Indikator für flexiblere Arbeitsbedingungen und mehr Single-Haushalte.
    Das Fazit des ersten Kongresstags lautete: Der Erfolg der Mini-Mahlzeit ist ein Indikator für flexiblere Arbeitsbedingungen und mehr Single-Haushalte. (Bild: Felix J. Holland)
  • Das Fazit des ersten Kongresstags lautete: Der Erfolg der Mini-Mahlzeit ist ein Indikator für flexiblere Arbeitsbedingungen und mehr Single-Haushalte.
    Das Fazit des ersten Kongresstags lautete: Der Erfolg der Mini-Mahlzeit ist ein Indikator für flexiblere Arbeitsbedingungen und mehr Single-Haushalte. (Bild: Felix J. Holland)
  • Das Fazit des ersten Kongresstags lautete: Der Erfolg der Mini-Mahlzeit ist ein Indikator für flexiblere Arbeitsbedingungen und mehr Single-Haushalte.
    Das Fazit des ersten Kongresstags lautete: Der Erfolg der Mini-Mahlzeit ist ein Indikator für flexiblere Arbeitsbedingungen und mehr Single-Haushalte. (Bild: Felix J. Holland)
  • Das Fazit des ersten Kongresstags lautete: Der Erfolg der Mini-Mahlzeit ist ein Indikator für flexiblere Arbeitsbedingungen und mehr Single-Haushalte.
    Das Fazit des ersten Kongresstags lautete: Der Erfolg der Mini-Mahlzeit ist ein Indikator für flexiblere Arbeitsbedingungen und mehr Single-Haushalte. (Bild: Felix J. Holland)
  • Das Fazit des ersten Kongresstags lautete: Der Erfolg der Mini-Mahlzeit ist ein Indikator für flexiblere Arbeitsbedingungen und mehr Single-Haushalte.
    Das Fazit des ersten Kongresstags lautete: Der Erfolg der Mini-Mahlzeit ist ein Indikator für flexiblere Arbeitsbedingungen und mehr Single-Haushalte. (Bild: Felix J. Holland)
  • Das Fazit des ersten Kongresstags lautete: Der Erfolg der Mini-Mahlzeit ist ein Indikator für flexiblere Arbeitsbedingungen und mehr Single-Haushalte.
    Das Fazit des ersten Kongresstags lautete: Der Erfolg der Mini-Mahlzeit ist ein Indikator für flexiblere Arbeitsbedingungen und mehr Single-Haushalte. (Bild: Felix J. Holland)
  • Das Fazit des ersten Kongresstags lautete: Der Erfolg der Mini-Mahlzeit ist ein Indikator für flexiblere Arbeitsbedingungen und mehr Single-Haushalte.
    Das Fazit des ersten Kongresstags lautete: Der Erfolg der Mini-Mahlzeit ist ein Indikator für flexiblere Arbeitsbedingungen und mehr Single-Haushalte. (Bild: Felix J. Holland)
  • Das Fazit des ersten Kongresstags lautete: Der Erfolg der Mini-Mahlzeit ist ein Indikator für flexiblere Arbeitsbedingungen und mehr Single-Haushalte.
    Das Fazit des ersten Kongresstags lautete: Der Erfolg der Mini-Mahlzeit ist ein Indikator für flexiblere Arbeitsbedingungen und mehr Single-Haushalte. (Bild: Felix J. Holland)
  • Das Fazit des ersten Kongresstags lautete: Der Erfolg der Mini-Mahlzeit ist ein Indikator für flexiblere Arbeitsbedingungen und mehr Single-Haushalte.
    Das Fazit des ersten Kongresstags lautete: Der Erfolg der Mini-Mahlzeit ist ein Indikator für flexiblere Arbeitsbedingungen und mehr Single-Haushalte. (Bild: Felix J. Holland)
  • Das Fazit des ersten Kongresstags lautete: Der Erfolg der Mini-Mahlzeit ist ein Indikator für flexiblere Arbeitsbedingungen und mehr Single-Haushalte.
    Das Fazit des ersten Kongresstags lautete: Der Erfolg der Mini-Mahlzeit ist ein Indikator für flexiblere Arbeitsbedingungen und mehr Single-Haushalte. (Bild: Felix J. Holland)
  • Das Fazit des ersten Kongresstags lautete: Der Erfolg der Mini-Mahlzeit ist ein Indikator für flexiblere Arbeitsbedingungen und mehr Single-Haushalte.
    Das Fazit des ersten Kongresstags lautete: Der Erfolg der Mini-Mahlzeit ist ein Indikator für flexiblere Arbeitsbedingungen und mehr Single-Haushalte. (Bild: Felix J. Holland)
  • Das Fazit des ersten Kongresstags lautete: Der Erfolg der Mini-Mahlzeit ist ein Indikator für flexiblere Arbeitsbedingungen und mehr Single-Haushalte.
    Das Fazit des ersten Kongresstags lautete: Der Erfolg der Mini-Mahlzeit ist ein Indikator für flexiblere Arbeitsbedingungen und mehr Single-Haushalte. (Bild: Felix J. Holland)
  • Das Fazit des ersten Kongresstags lautete: Der Erfolg der Mini-Mahlzeit ist ein Indikator für flexiblere Arbeitsbedingungen und mehr Single-Haushalte.
    Das Fazit des ersten Kongresstags lautete: Der Erfolg der Mini-Mahlzeit ist ein Indikator für flexiblere Arbeitsbedingungen und mehr Single-Haushalte. (Bild: Felix J. Holland)
  • Das Fazit des ersten Kongresstags lautete: Der Erfolg der Mini-Mahlzeit ist ein Indikator für flexiblere Arbeitsbedingungen und mehr Single-Haushalte.
    Das Fazit des ersten Kongresstags lautete: Der Erfolg der Mini-Mahlzeit ist ein Indikator für flexiblere Arbeitsbedingungen und mehr Single-Haushalte. (Bild: Felix J. Holland)
  • Das Fazit des ersten Kongresstags lautete: Der Erfolg der Mini-Mahlzeit ist ein Indikator für flexiblere Arbeitsbedingungen und mehr Single-Haushalte.
    Das Fazit des ersten Kongresstags lautete: Der Erfolg der Mini-Mahlzeit ist ein Indikator für flexiblere Arbeitsbedingungen und mehr Single-Haushalte. (Bild: Felix J. Holland)
  • Das Fazit des ersten Kongresstags lautete: Der Erfolg der Mini-Mahlzeit ist ein Indikator für flexiblere Arbeitsbedingungen und mehr Single-Haushalte.
    Das Fazit des ersten Kongresstags lautete: Der Erfolg der Mini-Mahlzeit ist ein Indikator für flexiblere Arbeitsbedingungen und mehr Single-Haushalte. (Bild: Felix J. Holland)
  • Das Fazit des ersten Kongresstags lautete: Der Erfolg der Mini-Mahlzeit ist ein Indikator für flexiblere Arbeitsbedingungen und mehr Single-Haushalte.
    Das Fazit des ersten Kongresstags lautete: Der Erfolg der Mini-Mahlzeit ist ein Indikator für flexiblere Arbeitsbedingungen und mehr Single-Haushalte. (Bild: Felix J. Holland)
  • Das Fazit des ersten Kongresstags lautete: Der Erfolg der Mini-Mahlzeit ist ein Indikator für flexiblere Arbeitsbedingungen und mehr Single-Haushalte.
    Das Fazit des ersten Kongresstags lautete: Der Erfolg der Mini-Mahlzeit ist ein Indikator für flexiblere Arbeitsbedingungen und mehr Single-Haushalte. (Bild: Felix J. Holland)
  • Das Fazit des ersten Kongresstags lautete: Der Erfolg der Mini-Mahlzeit ist ein Indikator für flexiblere Arbeitsbedingungen und mehr Single-Haushalte.
    Das Fazit des ersten Kongresstags lautete: Der Erfolg der Mini-Mahlzeit ist ein Indikator für flexiblere Arbeitsbedingungen und mehr Single-Haushalte. (Bild: Felix J. Holland)
  • Das Fazit des ersten Kongresstags lautete: Der Erfolg der Mini-Mahlzeit ist ein Indikator für flexiblere Arbeitsbedingungen und mehr Single-Haushalte.
    Das Fazit des ersten Kongresstags lautete: Der Erfolg der Mini-Mahlzeit ist ein Indikator für flexiblere Arbeitsbedingungen und mehr Single-Haushalte. (Bild: Felix J. Holland)
  • Das Fazit des ersten Kongresstags lautete: Der Erfolg der Mini-Mahlzeit ist ein Indikator für flexiblere Arbeitsbedingungen und mehr Single-Haushalte.
    Das Fazit des ersten Kongresstags lautete: Der Erfolg der Mini-Mahlzeit ist ein Indikator für flexiblere Arbeitsbedingungen und mehr Single-Haushalte. (Bild: Felix J. Holland)
  • Das Fazit des ersten Kongresstags lautete: Der Erfolg der Mini-Mahlzeit ist ein Indikator für flexiblere Arbeitsbedingungen und mehr Single-Haushalte.
    Das Fazit des ersten Kongresstags lautete: Der Erfolg der Mini-Mahlzeit ist ein Indikator für flexiblere Arbeitsbedingungen und mehr Single-Haushalte. (Bild: Felix J. Holland)
  • Das Fazit des ersten Kongresstags lautete: Der Erfolg der Mini-Mahlzeit ist ein Indikator für flexiblere Arbeitsbedingungen und mehr Single-Haushalte.
    Das Fazit des ersten Kongresstags lautete: Der Erfolg der Mini-Mahlzeit ist ein Indikator für flexiblere Arbeitsbedingungen und mehr Single-Haushalte. (Bild: Felix J. Holland)
  • Das Fazit des ersten Kongresstags lautete: Der Erfolg der Mini-Mahlzeit ist ein Indikator für flexiblere Arbeitsbedingungen und mehr Single-Haushalte.
    Das Fazit des ersten Kongresstags lautete: Der Erfolg der Mini-Mahlzeit ist ein Indikator für flexiblere Arbeitsbedingungen und mehr Single-Haushalte. (Bild: Felix J. Holland)
  • Das Fazit des ersten Kongresstags lautete: Der Erfolg der Mini-Mahlzeit ist ein Indikator für flexiblere Arbeitsbedingungen und mehr Single-Haushalte.
    Das Fazit des ersten Kongresstags lautete: Der Erfolg der Mini-Mahlzeit ist ein Indikator für flexiblere Arbeitsbedingungen und mehr Single-Haushalte. (Bild: Felix J. Holland)
  • Das Fazit des ersten Kongresstags lautete: Der Erfolg der Mini-Mahlzeit ist ein Indikator für flexiblere Arbeitsbedingungen und mehr Single-Haushalte.
    Das Fazit des ersten Kongresstags lautete: Der Erfolg der Mini-Mahlzeit ist ein Indikator für flexiblere Arbeitsbedingungen und mehr Single-Haushalte. (Bild: Felix J. Holland)
  • Das Fazit des ersten Kongresstags lautete: Der Erfolg der Mini-Mahlzeit ist ein Indikator für flexiblere Arbeitsbedingungen und mehr Single-Haushalte.
    Das Fazit des ersten Kongresstags lautete: Der Erfolg der Mini-Mahlzeit ist ein Indikator für flexiblere Arbeitsbedingungen und mehr Single-Haushalte. (Bild: Felix J. Holland)
  • Das Fazit des ersten Kongresstags lautete: Der Erfolg der Mini-Mahlzeit ist ein Indikator für flexiblere Arbeitsbedingungen und mehr Single-Haushalte.
    Das Fazit des ersten Kongresstags lautete: Der Erfolg der Mini-Mahlzeit ist ein Indikator für flexiblere Arbeitsbedingungen und mehr Single-Haushalte. (Bild: Felix J. Holland)
  • Das Fazit des ersten Kongresstags lautete: Der Erfolg der Mini-Mahlzeit ist ein Indikator für flexiblere Arbeitsbedingungen und mehr Single-Haushalte.
    Das Fazit des ersten Kongresstags lautete: Der Erfolg der Mini-Mahlzeit ist ein Indikator für flexiblere Arbeitsbedingungen und mehr Single-Haushalte. (Bild: Felix J. Holland)
  • Das Fazit des ersten Kongresstags lautete: Der Erfolg der Mini-Mahlzeit ist ein Indikator für flexiblere Arbeitsbedingungen und mehr Single-Haushalte.
    Das Fazit des ersten Kongresstags lautete: Der Erfolg der Mini-Mahlzeit ist ein Indikator für flexiblere Arbeitsbedingungen und mehr Single-Haushalte. (Bild: Felix J. Holland)
  • Das Fazit des ersten Kongresstags lautete: Der Erfolg der Mini-Mahlzeit ist ein Indikator für flexiblere Arbeitsbedingungen und mehr Single-Haushalte.
    Das Fazit des ersten Kongresstags lautete: Der Erfolg der Mini-Mahlzeit ist ein Indikator für flexiblere Arbeitsbedingungen und mehr Single-Haushalte. (Bild: Felix J. Holland)
  • Das Fazit des ersten Kongresstags lautete: Der Erfolg der Mini-Mahlzeit ist ein Indikator für flexiblere Arbeitsbedingungen und mehr Single-Haushalte.
    Das Fazit des ersten Kongresstags lautete: Der Erfolg der Mini-Mahlzeit ist ein Indikator für flexiblere Arbeitsbedingungen und mehr Single-Haushalte. (Bild: Felix J. Holland)
  • Das Fazit des ersten Kongresstags lautete: Der Erfolg der Mini-Mahlzeit ist ein Indikator für flexiblere Arbeitsbedingungen und mehr Single-Haushalte.
    Das Fazit des ersten Kongresstags lautete: Der Erfolg der Mini-Mahlzeit ist ein Indikator für flexiblere Arbeitsbedingungen und mehr Single-Haushalte. (Bild: Felix J. Holland)
  • Am zweiten Tag des snack-Kongress standen digitale Vermarktungsstrategien auf dem Programm.
    Am zweiten Tag des snack-Kongress standen digitale Vermarktungsstrategien auf dem Programm. (Bild: Anne Orthen)
  • Am zweiten Tag des snack-Kongress standen digitale Vermarktungsstrategien auf dem Programm.
    Am zweiten Tag des snack-Kongress standen digitale Vermarktungsstrategien auf dem Programm. (Bild: Anne Orthen)
  • Am zweiten Tag des snack-Kongress standen digitale Vermarktungsstrategien auf dem Programm.
    Am zweiten Tag des snack-Kongress standen digitale Vermarktungsstrategien auf dem Programm. (Bild: Anne Orthen)
  • Am zweiten Tag des snack-Kongress standen digitale Vermarktungsstrategien auf dem Programm.
    Am zweiten Tag des snack-Kongress standen digitale Vermarktungsstrategien auf dem Programm. (Bild: Anne Orthen)
  • Am zweiten Tag des snack-Kongress standen digitale Vermarktungsstrategien auf dem Programm.
    Am zweiten Tag des snack-Kongress standen digitale Vermarktungsstrategien auf dem Programm. (Bild: Anne Orthen)
  • Am zweiten Tag des snack-Kongress standen digitale Vermarktungsstrategien auf dem Programm.
    Am zweiten Tag des snack-Kongress standen digitale Vermarktungsstrategien auf dem Programm. (Bild: Anne Orthen)
  • Am zweiten Tag des snack-Kongress standen digitale Vermarktungsstrategien auf dem Programm.
    Am zweiten Tag des snack-Kongress standen digitale Vermarktungsstrategien auf dem Programm. (Bild: Anne Orthen)
  • Am zweiten Tag des snack-Kongress standen digitale Vermarktungsstrategien auf dem Programm.
    Am zweiten Tag des snack-Kongress standen digitale Vermarktungsstrategien auf dem Programm. (Bild: Anne Orthen)
  • Am zweiten Tag des snack-Kongress standen digitale Vermarktungsstrategien auf dem Programm.
    Am zweiten Tag des snack-Kongress standen digitale Vermarktungsstrategien auf dem Programm. (Bild: Anne Orthen)
  • Am zweiten Tag des snack-Kongress standen digitale Vermarktungsstrategien auf dem Programm.
    Am zweiten Tag des snack-Kongress standen digitale Vermarktungsstrategien auf dem Programm. (Bild: Anne Orthen)
  • Die "snack" Trend-Tour führte die Teilnehmer zu den Snack-Hotspots der Mainmetropole Frankfurt.
    Die "snack" Trend-Tour führte die Teilnehmer zu den Snack-Hotspots der Mainmetropole Frankfurt. (Bild: Felix J. Holland)
  • Die "snack" Trend-Tour führte die Teilnehmer zu den Snack-Hotspots der Mainmetropole Frankfurt.
    Die "snack" Trend-Tour führte die Teilnehmer zu den Snack-Hotspots der Mainmetropole Frankfurt. (Bild: Felix J. Holland)
  • Die "snack" Trend-Tour führte die Teilnehmer zu den Snack-Hotspots der Mainmetropole Frankfurt.
    Die "snack" Trend-Tour führte die Teilnehmer zu den Snack-Hotspots der Mainmetropole Frankfurt. (Bild: Felix J. Holland)
  • Die "snack" Trend-Tour führte die Teilnehmer zu den Snack-Hotspots der Mainmetropole Frankfurt.
    Die "snack" Trend-Tour führte die Teilnehmer zu den Snack-Hotspots der Mainmetropole Frankfurt. (Bild: Felix J. Holland)
  • Die "snack" Trend-Tour führte die Teilnehmer zu den Snack-Hotspots der Mainmetropole Frankfurt.
    Die "snack" Trend-Tour führte die Teilnehmer zu den Snack-Hotspots der Mainmetropole Frankfurt. (Bild: Felix J. Holland)
  • Die "snack" Trend-Tour führte die Teilnehmer zu den Snack-Hotspots der Mainmetropole Frankfurt.
    Die "snack" Trend-Tour führte die Teilnehmer zu den Snack-Hotspots der Mainmetropole Frankfurt. (Bild: Felix J. Holland)
  • Die "snack" Trend-Tour führte die Teilnehmer zu den Snack-Hotspots der Mainmetropole Frankfurt.
    Die "snack" Trend-Tour führte die Teilnehmer zu den Snack-Hotspots der Mainmetropole Frankfurt. (Bild: Felix J. Holland)
  • Die "snack" Trend-Tour führte die Teilnehmer zu den Snack-Hotspots der Mainmetropole Frankfurt.
    Die "snack" Trend-Tour führte die Teilnehmer zu den Snack-Hotspots der Mainmetropole Frankfurt. (Bild: Felix J. Holland)
  • Die "snack" Trend-Tour führte die Teilnehmer zu den Snack-Hotspots der Mainmetropole Frankfurt.
    Die "snack" Trend-Tour führte die Teilnehmer zu den Snack-Hotspots der Mainmetropole Frankfurt. (Bild: Felix J. Holland)
  • Die "snack" Trend-Tour führte die Teilnehmer zu den Snack-Hotspots der Mainmetropole Frankfurt.
    Die "snack" Trend-Tour führte die Teilnehmer zu den Snack-Hotspots der Mainmetropole Frankfurt. (Bild: Felix J. Holland)
  • Die "snack" Trend-Tour führte die Teilnehmer zu den Snack-Hotspots der Mainmetropole Frankfurt.
    Die "snack" Trend-Tour führte die Teilnehmer zu den Snack-Hotspots der Mainmetropole Frankfurt. (Bild: Felix J. Holland)
  • Die "snack" Trend-Tour führte die Teilnehmer zu den Snack-Hotspots der Mainmetropole Frankfurt.
    Die "snack" Trend-Tour führte die Teilnehmer zu den Snack-Hotspots der Mainmetropole Frankfurt. (Bild: Felix J. Holland)
  • Die "snack" Trend-Tour führte die Teilnehmer zu den Snack-Hotspots der Mainmetropole Frankfurt.
    Die "snack" Trend-Tour führte die Teilnehmer zu den Snack-Hotspots der Mainmetropole Frankfurt. (Bild: Felix J. Holland)
  • Die "snack" Trend-Tour führte die Teilnehmer zu den Snack-Hotspots der Mainmetropole Frankfurt.
    Die "snack" Trend-Tour führte die Teilnehmer zu den Snack-Hotspots der Mainmetropole Frankfurt. (Bild: Felix J. Holland)
  • Die "snack" Trend-Tour führte die Teilnehmer zu den Snack-Hotspots der Mainmetropole Frankfurt.
    Die "snack" Trend-Tour führte die Teilnehmer zu den Snack-Hotspots der Mainmetropole Frankfurt. (Bild: Felix J. Holland)
  • Die "snack" Trend-Tour führte die Teilnehmer zu den Snack-Hotspots der Mainmetropole Frankfurt.
    Die "snack" Trend-Tour führte die Teilnehmer zu den Snack-Hotspots der Mainmetropole Frankfurt. (Bild: Felix J. Holland)
  • Die "snack" Trend-Tour führte die Teilnehmer zu den Snack-Hotspots der Mainmetropole Frankfurt.
    Die "snack" Trend-Tour führte die Teilnehmer zu den Snack-Hotspots der Mainmetropole Frankfurt. (Bild: Felix J. Holland)
  • Die "snack" Trend-Tour führte die Teilnehmer zu den Snack-Hotspots der Mainmetropole Frankfurt.
    Die "snack" Trend-Tour führte die Teilnehmer zu den Snack-Hotspots der Mainmetropole Frankfurt. (Bild: Felix J. Holland)
  • Die "snack" Trend-Tour führte die Teilnehmer zu den Snack-Hotspots der Mainmetropole Frankfurt.
    Die "snack" Trend-Tour führte die Teilnehmer zu den Snack-Hotspots der Mainmetropole Frankfurt. (Bild: Felix J. Holland)
  • Die "snack" Trend-Tour führte die Teilnehmer zu den Snack-Hotspots der Mainmetropole Frankfurt.
    Die "snack" Trend-Tour führte die Teilnehmer zu den Snack-Hotspots der Mainmetropole Frankfurt. (Bild: Felix J. Holland)
  • Die "snack" Trend-Tour führte die Teilnehmer zu den Snack-Hotspots der Mainmetropole Frankfurt.
    Die "snack" Trend-Tour führte die Teilnehmer zu den Snack-Hotspots der Mainmetropole Frankfurt. (Bild: Felix J. Holland)
  • Die "snack" Trend-Tour führte die Teilnehmer zu den Snack-Hotspots der Mainmetropole Frankfurt.
    Die "snack" Trend-Tour führte die Teilnehmer zu den Snack-Hotspots der Mainmetropole Frankfurt. (Bild: Felix J. Holland)
  • Die "snack" Trend-Tour führte die Teilnehmer zu den Snack-Hotspots der Mainmetropole Frankfurt.
    Die "snack" Trend-Tour führte die Teilnehmer zu den Snack-Hotspots der Mainmetropole Frankfurt. (Bild: Felix J. Holland)
  • Die "snack" Trend-Tour führte die Teilnehmer zu den Snack-Hotspots der Mainmetropole Frankfurt.
    Die "snack" Trend-Tour führte die Teilnehmer zu den Snack-Hotspots der Mainmetropole Frankfurt. (Bild: Felix J. Holland)
  • Die "snack" Trend-Tour führte die Teilnehmer zu den Snack-Hotspots der Mainmetropole Frankfurt.
    Die "snack" Trend-Tour führte die Teilnehmer zu den Snack-Hotspots der Mainmetropole Frankfurt. (Bild: Felix J. Holland)
  • Die "snack" Trend-Tour führte die Teilnehmer zu den Snack-Hotspots der Mainmetropole Frankfurt.
    Die "snack" Trend-Tour führte die Teilnehmer zu den Snack-Hotspots der Mainmetropole Frankfurt. (Bild: Felix J. Holland)
  • Die "snack" Trend-Tour führte die Teilnehmer zu den Snack-Hotspots der Mainmetropole Frankfurt.
    Die "snack" Trend-Tour führte die Teilnehmer zu den Snack-Hotspots der Mainmetropole Frankfurt. (Bild: Felix J. Holland)
  • Die "snack" Trend-Tour führte die Teilnehmer zu den Snack-Hotspots der Mainmetropole Frankfurt.
    Die "snack" Trend-Tour führte die Teilnehmer zu den Snack-Hotspots der Mainmetropole Frankfurt. (Bild: Felix J. Holland)
  • Die "snack" Trend-Tour führte die Teilnehmer zu den Snack-Hotspots der Mainmetropole Frankfurt.
    Die "snack" Trend-Tour führte die Teilnehmer zu den Snack-Hotspots der Mainmetropole Frankfurt. (Bild: Felix J. Holland)
  • Die "snack" Trend-Tour führte die Teilnehmer zu den Snack-Hotspots der Mainmetropole Frankfurt.
    Die "snack" Trend-Tour führte die Teilnehmer zu den Snack-Hotspots der Mainmetropole Frankfurt. (Bild: Felix J. Holland)
  • Die "snack" Trend-Tour führte die Teilnehmer zu den Snack-Hotspots der Mainmetropole Frankfurt.
    Die "snack" Trend-Tour führte die Teilnehmer zu den Snack-Hotspots der Mainmetropole Frankfurt. (Bild: Felix J. Holland)
  • Die "snack" Trend-Tour führte die Teilnehmer zu den Snack-Hotspots der Mainmetropole Frankfurt.
    Die "snack" Trend-Tour führte die Teilnehmer zu den Snack-Hotspots der Mainmetropole Frankfurt. (Bild: Felix J. Holland)
  • Die "snack" Trend-Tour führte die Teilnehmer zu den Snack-Hotspots der Mainmetropole Frankfurt.
    Die "snack" Trend-Tour führte die Teilnehmer zu den Snack-Hotspots der Mainmetropole Frankfurt. (Bild: Felix J. Holland)
  • Die "snack" Trend-Tour führte die Teilnehmer zu den Snack-Hotspots der Mainmetropole Frankfurt.
    Die "snack" Trend-Tour führte die Teilnehmer zu den Snack-Hotspots der Mainmetropole Frankfurt. (Bild: Felix J. Holland)
  • Die "snack" Trend-Tour führte die Teilnehmer zu den Snack-Hotspots der Mainmetropole Frankfurt.
    Die "snack" Trend-Tour führte die Teilnehmer zu den Snack-Hotspots der Mainmetropole Frankfurt. (Bild: Felix J. Holland)
  • Die "snack" Trend-Tour führte die Teilnehmer zu den Snack-Hotspots der Mainmetropole Frankfurt.
    Die "snack" Trend-Tour führte die Teilnehmer zu den Snack-Hotspots der Mainmetropole Frankfurt. (Bild: Felix J. Holland)
  • Die "snack" Trend-Tour führte die Teilnehmer zu den Snack-Hotspots der Mainmetropole Frankfurt.
    Die "snack" Trend-Tour führte die Teilnehmer zu den Snack-Hotspots der Mainmetropole Frankfurt. (Bild: Felix J. Holland)
  • Die "snack" Trend-Tour führte die Teilnehmer zu den Snack-Hotspots der Mainmetropole Frankfurt.
    Die "snack" Trend-Tour führte die Teilnehmer zu den Snack-Hotspots der Mainmetropole Frankfurt. (Bild: Felix J. Holland)
  • Die "snack" Trend-Tour führte die Teilnehmer zu den Snack-Hotspots der Mainmetropole Frankfurt.
    Die "snack" Trend-Tour führte die Teilnehmer zu den Snack-Hotspots der Mainmetropole Frankfurt. (Bild: Felix J. Holland)
  • Die "snack" Trend-Tour führte die Teilnehmer zu den Snack-Hotspots der Mainmetropole Frankfurt.
    Die "snack" Trend-Tour führte die Teilnehmer zu den Snack-Hotspots der Mainmetropole Frankfurt. (Bild: Felix J. Holland)
  • Die "snack" Trend-Tour führte die Teilnehmer zu den Snack-Hotspots der Mainmetropole Frankfurt.
    Die "snack" Trend-Tour führte die Teilnehmer zu den Snack-Hotspots der Mainmetropole Frankfurt. (Bild: Felix J. Holland)
  • Die "snack" Trend-Tour führte die Teilnehmer zu den Snack-Hotspots der Mainmetropole Frankfurt.
    Die "snack" Trend-Tour führte die Teilnehmer zu den Snack-Hotspots der Mainmetropole Frankfurt. (Bild: Felix J. Holland)