Coronavirus Fleischer Nord sagen Verbandstag ab

Freitag, 13. März 2020
Das Treffen der Fleischer aus den norddeutschen Verbänden, geplant für den 15. und 16. März, fällt aus.
Foto: imago images / Patrick Scheiber
Das Treffen der Fleischer aus den norddeutschen Verbänden, geplant für den 15. und 16. März, fällt aus.

Der Vorstand des Fleischerverbands Nord hat sich entschieden, den Kollegenabend und die gemeinschaftliche Mitgliederversammlung auf Grund der aktuellen Coronavirus-Situation abzusagen.
Die Entscheidung sei nicht leichtgefallen, heißt es aus Hamburg. Sie sei aber nach sorgfältigem Abwägen und intensiven Gesprächen getroffen worden. „Die Gesundheit und nicht zuletzt die wirtschaftliche Sicherheit jedes Einzelnen von Ihnen sollte in diesen Tagen im Vordergrund stehen“, stellt der Verband in seinem Absageschreiben fest.

Am 15. und 16. März wollten sich die Fleischer des Nord-Verbunds in Hamburg zu ihrem jährlichen, gemeinsamen Treffen zusammenfinden.

Die Mitgliederversammlung des Fleischerverbands Nord und seiner Landesverbände Niedersachsen-Bremen, Schleswig-Holstein und Hamburg werden verschoben. Der Vorstand und die Geschäftsstelle halten die Mitglieder auf dem Laufenden. Neue Termine sollen fristgerecht bekannt gegeben werden.

Das Corona-Dossier

Die wichtigsten Branchen-Nachrichten zur Corona-Krise haben wir hier für Sie in einem Dossier zusammengestellt. Das Coronavirus setzt der Wirtschaft weltweit zu und macht weder vor Länder- noch vor Branchengrenzen halt. Deshalb bündeln die Top-Titel der dfv Mediengruppe, zu der auch afz - allgemeine fleischer zeitung, „Fleischwirtschaft“ und fleischwirtschaft.de gehören, fortan die wichtigsten Berichte aus verschiedenen Branchen in einem „Corona-Dossier“ - von der Lebensmittelindustrie über Gastronomie und Hotellerie bis Touristik, von Agrarwirtschaft und Fleischwirtschaft über Verpackung und Finanzen bis hin zu Marketing und Fashion. Hier geht es weiter.
Das könnte Sie auch interessieren
stats