Nutzfahrzeuge Trends von der IAA

Freitag, 28. September 2018
So stellt sich Daimler den Personen- und Gütertransport der Zukunft vor.
Foto: IAA
So stellt sich Daimler den Personen- und Gütertransport der Zukunft vor.

Die IAA-Nutzfahrzeuge in Hannover zeigte eine große Auswahl an elektrisch angetriebenen Transportern bis hin zu Fern-Lkw mit alternativen Antrieben.
Auf den Ständen der großen Hersteller gab es die Stromer mit Kühlaufbau zu sehen. Ein extra Batteriepack für den Isolierkasten oder eutektische Kühlung machen dies möglich, ohne die Reichweite zu minimieren.
  • 34117.jpeg
    (Bild: IAA)
  • Die Gigaliner mit einer Gesamtlänge von 25,25 Meter haben nur auf dem Freigelände Platz.
    Die Gigaliner mit einer Gesamtlänge von 25,25 Meter haben nur auf dem Freigelände Platz. (Bild: feu)
  • 34120.jpeg
    (Bild: IAA)
  • 34119.jpeg
    (Bild: feu)
  • 34125.jpeg
    (Bild: IAA)
  • 34094.jpeg
    (Bild: feu)
  • 34095.jpeg
    (Bild: feu)
  • 34113.jpeg
    (Bild: feu)
  • 34116.jpeg
    (Bild: IAA)
  • Renault schlägt mit dem Milchwagen einen Bogen über 100 Jahre Frischetransport.
    Renault schlägt mit dem Milchwagen einen Bogen über 100 Jahre Frischetransport. (Bild: feu)
  • 34096.jpeg
    (Bild: feu)
  • 34097.jpeg
    (Bild: feu)
  • Zur IAA in Hannover stellte Streetscooter seinen Work Cool L mit einem Schmitz-Aufbau vor.
    Zur IAA in Hannover stellte Streetscooter seinen Work Cool L mit einem Schmitz-Aufbau vor. (Bild: feu)
  • 34126.jpeg
    (Bild: IAA)
  • 34118.jpeg
    (Bild: IAA)
  • Lösungen für die letzte Meile: Vom elektrischen Lastenrad über alternativ angetriebene Caddy, T6-Transporter und Crafter zeigt VW-Nutzfahrzeuge bereits bestellbare Varianten für den emissionsfreien Innenstadttransport.
    Lösungen für die letzte Meile: Vom elektrischen Lastenrad über alternativ angetriebene Caddy, T6-Transporter und Crafter zeigt VW-Nutzfahrzeuge bereits bestellbare Varianten für den emissionsfreien Innenstadttransport. (Bild: feu)
  • Die drei Brüder Combo, Berlingo und Partner aus dem PSA-Konzern erhielten den Titel „Van of the Year“.
    Die drei Brüder Combo, Berlingo und Partner aus dem PSA-Konzern erhielten den Titel „Van of the Year“. (Bild: feu)
  • 34100.jpeg
    (Bild: feu)
  • 34102.jpeg
    (Bild: feu)
  • Lamberet lässt die Besucher vergleichen: Der neue Mercedes Sprinter als Kastenwagen mit Kerstner-Ausbau oder als Fahrgestell mit Lamberet-Kofferaufbau.
    Lamberet lässt die Besucher vergleichen: Der neue Mercedes Sprinter als Kastenwagen mit Kerstner-Ausbau oder als Fahrgestell mit Lamberet-Kofferaufbau. (Bild: feu)
  • 34105.jpeg
    (Bild: feu)
  • 34107.jpeg
    (Bild: feu)
  • 34123.jpeg
    (Bild: IAA)
  • So stellt sich Daimler den Personen- und Gütertransport der Zukunft vor: Das Fahrgestell wechselt selbstständig Fahrgastzelle und Transportkoffer. Durch autonomes Fahren wird kein Pilot und damit keine Steuereinheit benötigt.
    So stellt sich Daimler den Personen- und Gütertransport der Zukunft vor: Das Fahrgestell wechselt selbstständig Fahrgastzelle und Transportkoffer. Durch autonomes Fahren wird kein Pilot und damit keine Steuereinheit benötigt. (Bild: feu)
  • So stellt sich Daimler den Personen- und Gütertransport der Zukunft vor: Das Fahrgestell wechselt selbstständig Fahrgastzelle und Transportkoffer. Durch autonomes Fahren wird kein Pilot und damit keine Steuereinheit benötigt.
    So stellt sich Daimler den Personen- und Gütertransport der Zukunft vor: Das Fahrgestell wechselt selbstständig Fahrgastzelle und Transportkoffer. Durch autonomes Fahren wird kein Pilot und damit keine Steuereinheit benötigt. (Bild: feu)
  • 34111.jpeg
    (Bild: feu)
  • 34112.jpeg
    (Bild: feu)
  • Anhand einer Studie zeigt Renault, wie zukünftig die Paketabholung funktioniert: Auf der rechten Seite ist ein Kaffeestand oder Imbiss eingebaut. Hinter der Klappe auf der linken Seite verbergen sich Paketschließfächer für die Abholung.
    Anhand einer Studie zeigt Renault, wie zukünftig die Paketabholung funktioniert: Auf der rechten Seite ist ein Kaffeestand oder Imbiss eingebaut. Hinter der Klappe auf der linken Seite verbergen sich Paketschließfächer für die Abholung. (Bild: feu)
  • 34114.jpeg
    (Bild: feu)
  • 34124.jpeg
    (Bild: IAA)
  • Der Fernverkehr-Lkw Scania R 500 zählt zu den umweltfreundlichsten Lastern mit Dieselantrieb in seiner Klasse.
    Der Fernverkehr-Lkw Scania R 500 zählt zu den umweltfreundlichsten Lastern mit Dieselantrieb in seiner Klasse. (Bild: feu)
  • 34122.jpeg
    (Bild: IAA)
Die 67. IAA Nutzfahrzeuge mit dem Motto „Driving tomorrow“ löste ihren Anspruch als weltweit wichtigste Leitmesse für Transport, Logistik und Mobilität umfassend ein. Die strategische Ausrichtung der IAA, die der Verband der Automobilindustrie (VDA) veranstaltet, war punktgenau. Im Zentrum standen an allen Messetagen die Megatrends Elektromobilität, Digitalisierung und urbane Logistik – und zwar bei Herstellern von Nutzfahrzeugen und Bussen, bei der Trailerbranche und den vielen Zulieferern.

Mit 2.174 Ausstellern aus 48 Ländern wurde das bereits sehr gute Niveau aus 2016 noch einmal getoppt. Mit 282.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche konnte eine neue Bestmarke gesetzt werden. Und mit 435 Weltpremieren hat die IAA Nutzfahrzeuge 2018 den bereits sehr hohen Wert aus 2016 noch einmal um 31 Prozent übertroffen. Auch die Resonanz mit über 250.000 Besuchern waren sehr erfreulich
Das könnte Sie auch interessieren
stats