Preis der Systemgastronomie „Too good to go“ liegt vorn

Freitag, 27. September 2019
Gewannen den Deutschen Systemgastronomie-Preis (von links): Sandra Mühlhause, Alexander van Bömmel (beide BdS), Christian Harupa (Havi Logistics), Laure Berment (Too good to go), Andrew Fordyce, Andrea Belegante (BdS) und Dr. Roland Schmidt (Havi Logistics).
Foto: BdS/ Paul Günther
Gewannen den Deutschen Systemgastronomie-Preis (von links): Sandra Mühlhause, Alexander van Bömmel (beide BdS), Christian Harupa (Havi Logistics), Laure Berment (Too good to go), Andrew Fordyce, Andrea Belegante (BdS) und Dr. Roland Schmidt (Havi Logistics).

Seit 2011 verleiht der Bundesverband der Systemgastronomie (BdS) jährlich den Deutschen Systemgastronomie-Preis. In diesem Jahr geht die Auszeichnung an die Lebensmittelretter-App "Too good to go".
Verliehen wurde der Deutsche Systemgastronomiepreis im Rahmen des traditionellen Mittagsempfang des Bundesverbands der Systemgastronomie. Wie food-ser

Cookies

Sie müssen Cookies erlauben, um unseren Dienst nutzen zu können.

stats