Reizthema Verpackung Produktschutz oder Plastikflut?

Freitag, 16. August 2019
Foto: jus

Das Vermeiden von Plastikmüll ist eines der wichtigsten Umweltziele dieser Tage. Am 5. September 2019 veranstalten die afz und die „Fleischwirtschaft“ das „Forum der Fleischwirtschaft“ in Quakenbrück zum Reizthema Verpackung „Produktschutz oder Plastikflut“? Plastik ist out, aber ein sicherer Transport ein Muss.

Mehr als 19 Mio. t Kunststoff werden in Deutschland jährlich hergestellt, fast ein Drittel wird zu Verpackungen verarbeitet. Davon landen erhebliche Mengen als Plastikmüll in der Umwelt. Dazu tragen auch Verpackungen von Fleisch- und Wurstwaren bei, die zu 60 Prozent als SB-Ware angeboten wird. Auch wenn die wichtigste Funktion einer Verpackung der Produktschutz ist, bewerten viele Konsumenten diese kritisch. Fast 70 Prozent der Bundesbürger geben an, schon mindestens einmal auf den Kauf eines Produktes verzichtet zu haben, weil die Verpackung nicht nachhaltig genug war.

Einen ersten Schritt zur Lösung des Müllproblems hat die Bundesregierung mit dem neuen Verpackungsgesetz getan. Weiteren Handlungsdruck baut der Lebensmittelhandel auf, der seine Lieferanten antreibt, umweltfreundlichere Verpackungslösungen zu finden. Doch ist es tatsächlich eine gute Idee, gerade bei Fleisch und Wurst auf die schützende Plastikhülle zu verzichten oder Kompromisse einzugehen? In Quakenbrück diskutieren Experten Möglichkeiten des Einsatzes nachhaltiger Materialien, smarter Verpackungen und auf die Fleischbranche zugeschnittene Lösungsansätze. Schließlich sind es die Fleischverarbeiter, die gemeinsam mit der Verpackungsindustrie und dem Handel Lösungen finden müssen.

Referenten & Themen

Das will das Gesetz, Prof. Gerd Weyland, KWG Rechtsanwälte, Gummersbach

Das macht der Markt, Thomas Reiner, Berndt + Partner, Berlin

Das treibt die Fleischwirtschaft voran, Dr. Klaus-Josef Högg, Mitglieder der Geschäftsleitung Hans Adler OHG, Bonndorf

Das leisten intelligente Verpackungen, Dr.-Ing. Peter Muranyi, Geschäftsfeldmanager Lebensmittel, Fraunhofer – Institut für Verfahrenstechnik und Verpackung IVV, Freising

Das sind die kritischen Punkte, Andreas Detzel, Geschäftsführer ifeu - Institut für Energie- und Umweltforschung, Heidelberg

Das können die Alternativen, Prof. Dr. Markus Schmid, Hochschule Albstadt-Sigmaringen, Sigmaringen

Das wird die Verpackung der Zukunft, Julian Eberling, LEAD Innovation Management, Wien

Diskussion: Fleisch und Wurst nachhaltig verpacken – Nische, Trend oder Notwendigkeit?

Vorabend

  • Am 4. September 2019 gibt es die Gelegenheit, ab 16:00 Uhr den Geflügelschlachthof Heidemark zu besichtigen. Ab 19:00 Uhr laden die Veranstalter zum Branchentreff mit BBQ im Artlandkotten zum Talk mit Steen Sönnichsen (Westfleisch) und Peter Wesjohann (Wiesenhof).
  • Forum: 5. September 2019,  9:00 bis 16:30 Uhr
  • Ort: Deutsches Institut für Lebensmitteltechnik e.V. (DIL) in Quakenbrück



Weitere Infos zum Programm finden Sie hier.

Das könnte Sie auch interessieren
stats